Zwischen Neckar und Alb

Fahrzeuge schleudern über die A 8

Unfall Polizei sucht Zeugen zu einem Fehler beim Fahrstreifenwechsel auf der Autobahn kurz vor dem Kreuz Wendlingen.

Wendlingen. Über die ganze Fahrbahn der Autobahn sind am Ostermontag gegen 10.48 Uhr zwei Autos geschleudert: Der Fahrer eines weißen Ford Transit war auf der mittleren Spur in Richtung Stuttgart unterwegs. Kurz vor dem Kreuz Wendlingen wollte er vermutlich auf die rechte Spur wechseln und übersah einen neben sich fahrenden dunklen VW Polo. Beide Autos berührten sich und prallten nach links in die Mittelleitplanke. Der VW schleuderte zurück auf die rechte Fahrspur und blieb dort stehen. Der Transit kam ganz nach rechts gegen die Leitplanke und schleuderte zurück auf die linke Spur. Der 55-jährige Transit-Fahrer und die 22-jährige VW-Fahrerin kamen schwer verletzt in die Klinik. An beiden Autos entstand Sachschaden in Höhe von je 5 000 Euro.

Die Fahrbahn in Richtung Stuttgart war kurzfristig ganz gesperrt. Der Verkehr konnte dann aber an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Ab 13.15 Uhr gab es keine Behinderungen mehr. Der Rückstau, der bis auf acht Kilometer angewachsen war, löste sich bis 14.30 Uhr wieder auf.

Da zum Unfallhergang unterschiedliche Schilderungen vorliegen, sucht das Verkehrskommissariat Mühlhausen, Telefon 0 73 35/9 62 60, nach Zeugen, die den Unfall beobachtet haben.lp

Anzeige