Zwischen Neckar und Alb

Ferienprogramm im Freilichtmuseum: Rund ums Essen gab es früher viel zu tun

Das Freilichtmuseum in Beuren bietet über die Sommerferien viele Sonderführungen an. Foto: pr

Beuren. Das Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen in Beuren bietet in den Sommerferien spezielle Familienführungen an. Diese starten am Donnerstag, 18. August, mit einem aufschlussreichen Blick auf die einstige Verarbeitung von Lebensmitteln auf dem Dorf, bei dem die offene Rauchküche und das große Dorfbackhaus nicht fehlen.

Am Dienstag, 23. August, geht es ums Haltbarmachen von Lebensmitteln, das Einkochen und Einlegen genauso wie um die Bevorratung in den Kellern der Museumsgebäude. Am Freitag, 25. August, werden das Einkaufen und die Selbstversorgung früher und heute beleuchtet. Am Dienstag, 30. August, führt die Entdeckungstour zum Bienenareal des Museumsdorfs mit Bienenwagen und Immenheim, wo es viele Informationen rund um die Bienen gibt. Am Donnerstag, 1. September, werden die Nussbäume auf dem Museumsgelände in Augenschein genommen. Am Dienstag, 6. September, und Donnerstag, 8. September, geht es dann in die Küchen und Gärten. Hier wächst, was bei Uroma und Uropa täglich auf den Tisch kam.

Die Führungen starten um 13 Uhr auf dem Öschelbronner Platz, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. pm/Foto: pr

Anzeige