Zwischen Neckar und Alb

Feuriges Spektakel

Feuerwerk Teams aus aller Welt treten beim Festival „Flammende Sterne“ im Scharnhauser Park in Ostfildern vom 16. bis 18. August gegeneinander an. Das Herzstück sind Musikfeuerwerke.

Mitte August gibt es im Scharnhauser Park wieder „Flammende Sterne“.Foto: 7aktuell/David M. Skiba
Mitte August gibt es im Scharnhauser Park wieder „Flammende Sterne“. Foto: 7aktuell/David M. Skiba

Die Welt zu Gast bei den „Flammenden Sternen“ im Scharnhauser Park: 30 Feuerwerksfirmen aus 26 Nationen traten in den vergangenen 16 Jahren beim Internationalen Feuerwerksfestival in dem Ostfilderner Stadtteil zum Wettkampf an. Alle fünf Kontinente entsandten Teilnehmer, manche von ihnen kamen sogar mehrfach zu dem Feuerwerks-Spektakel. Vom 16. bis 18. August werden wieder drei international renommierte Pyrotechniker mit ihren Raketen passend zur jeweiligen Musik leuchtende Bilder und Formationen in den Nachthimmel zeichnen.

Die Pyrotechnik-Teams begeisterten die Besucher nicht nur mit spektakulären Shows, sondern brachten auch ihre sehr unterschiedlichen Feuerwerkstraditionen mit zu den „Flammenden Sternen“. Dass die Stadt Ostfildern ihre internationalen Gäste und die Strahlkraft des Festivals zu schätzen weiß, hat sie durch die Vertragsverlängerung mit dem Veranstalter MPS deutlich gemacht. Fünf weitere Jahre dürfen die Sterne funkeln. An den „Flammenden Sternen“ 2019 nehmen Teams aus Singapur, Schweden und Indien Teil. Sie hätten bemerkenswerte Referenzen, teilt der Veranstalter mit. So schieße die Firma „Glorious Singapore“ Feuerwerke bei großen Anlässen wie dem Formel 1-Rennen in Singapur oder dem „National Day“. Göteborgs „Fyrverkeri-Fabrik“ zähle zu den größten und renommiertesten Pyrotechnikfirmen in Skandinavien. Das Team habe bei internationalen Wettbewerben schon über 25 Mal Gold gewonnen. „G2 Fireworks“ aus Indien sei eine noch relativ junge Feuerwerksfirma. Welches Team am Ende auf dem Siegertreppchen steht entscheidet wie bisher eine Fachjury.

Das Herzstück der „Flammenden Sterne“ sind die Musikfeuerwerke. Sie werden auch dieses Jahr wieder von einem abendfüllenden Rahmenprogramm flankiert, kündigt der Veranstalter an.

Um ein sommerliches Festival-Feeling auf dem Veranstaltungsgelände zu schaffen, spielen auf verschiedenen Bühnen Bands, es starten Heißluftballons, im Parkgelände sind Feuerkünstler und Comedy-Artisten unterwegs, und in der Lounge-Area gibt es Cocktails und entspannte Musik. Der Flammende-Sterne-Markt ist ebenso wieder Bestandteil des Programms, wie das Familienprogramm und die Illumination des gesamten Parkgeländes. Und nicht zuletzt bietet die Gastronomie die verschiedensten Speisen und Getränke an. ez

Mit Bus und Bahn zum Feuerwerksfestival

Tickets für die „Flammenden Sterne“ Ostfildern gibt es im Online-Vorverkauf und ab 12. Juli an den Vorverkaufsstellen der Region, außerdem während des Festivals an den Tageskassen. Die Eintrittskarte zum Festival ist gleichzeitig wieder Kombiticket für die Anreise mit Bus und Bahn im VVS-Netz.

Weitere Infos zum Festival in Ostfildern, zum Programm und zu Eintrittskarten gibt es im Internet unter der Adresse: www.flammende-sterne.de

Anzeige