Zwischen Neckar und Alb

Film und Diskussion zum Thema: „Wann ist man alt?“

Der Filmemacher Andreas Hett steht nach der "Reise durch das Alter" für Fragen zur Verfügung. Foto: pr
Der Filmemacher Andreas Hett steht nach der "Reise durch das Alter" für Fragen zur Verfügung. Foto: pr

Nürtingen. Im Rahmen des „Studium generale“ zeigt die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU) am Mittwoch, 9. Dezember, um 19 Uhr den Film „Wann ist man denn alt?“.

Der Filmemacher und Kunsttherapeut Andreas Hett geht zusammen mit angehenden Erzieherinnen und Erziehern auf eine „Reise durch das Alter“. Auf der Suche nach Antworten durchschreitet der Film eine ganze Lebensspanne, vom Sechsjährigen in der Kindertagesstätte bis zum 92-jährigen Senior in einem Altenheim. Die verschiedenen Sichtweisen geben Einblicke in die unterschiedlichen Vorstellungen über das Alter und das Leben im Altenheim.

Andreas Hett ist Gewinner des Deutschen Generationen Filmpreises. Nach dem Film ist ausreichend Zeit für Fragen und Austausch mit dem Filmemacher vorgesehen. Der Film und die Diskussion werden virtuell bewerkstelligt. Eine Anmeldung ist über die Seite des „Studium generale“ notwendig unter www.hfwu.de/studium-generale. Den Einwahl-Link erhalten die angemeldeten Gäste rechtzeitig vor dem Veranstaltungstermin am 9. Dezember per E-Mail. pm

Anzeige