Zwischen Neckar und Alb

Frankieren mit Teck und Hohenneuffen

Briefmarken Der private Dienstleister BW-Post bringt einen Serie mit Burgen und Ruinen aus dem Landkreis Esslingen heraus. Von Roland Kurz

Die Ruine Reußenstein ist mit 44 Cent postkartentauglich, mit der Burg Teck kann man den Standardbrief frankieren und die Sulzburg, den Hohenneuffen und die Diepoldsburg darf man auf schwerere Umschläge kleben: Der private Postdienstleister BW-Post gibt jetzt fünf Marken mit diesen Motiven aus dem Landkreis Esslingen heraus.

Anzeige
Für Sammler gibt die BW-Post die neue Serie auch auf einem Ersttagsbogen heraus. Die Marken gelten aber nur für den Brieftranspo
Für Sammler gibt die BW-Post die neue Serie auch auf einem Ersttagsbogen heraus. Die Marken gelten aber nur für den Brieftransport durch den privaten Dienstleister. Foto: BW-Post, Haircore

Im Vergleich zum gelben Riesen, der Deutschen Post, hat der Dienstleister in Blau wenig Marktanteile. Im Kreis Esslingen macht er mit regionalen Markenmotiven auf sich aufmerksam. Die BW-Post begann vor vier Jahren mit zwei Esslingen-Serien zu Kirchen und Architektur. Motive vom Esslinger Weinanbau machen seit einem Jahr Briefe frei. „Ich will meinen Landkreis präsentieren - aus dem Kreis für den Kreis“, begründet Rainer Lutz, Großkundenbetreuer in der Esslinger Außenstelle, seine Motivwahl. Seine Stuttgarter Kollegen setzen auf den VfB oder die Jazz-Open.

Auf den Zehnerbögen erfahren die Kunden auch einige historische Fakten über die jeweilige Burg oder Ruine. Zum Beispiel, dass auf dem Hohenneuffen die Gründung des Landes Baden-Württemberg vorbereitet wurde. Für Sammler gibt die BW-Post eine Ersttagsausgabe heraus: Für acht Euro erhält man alle fünf abgestempelten Motivmarken auf dem Hintergrundfoto mit dem Hohenneuffen. Die Fotos der Burgen hat Lutz von der kleinen Wernauer Firma Haircore machen lassen, die ihre Drohne über die historischen Mauern schweben ließ.

Kaufen kann man die Briefmarken für Postkarten, Standard-, Kompakt-, Groß- und Maxibriefe in den 41 Servicepoints, die die BW-Post im Kreis Esslingen betreibt. Dort und an etlichen blauen Briefkästen kann man die frankierten Umschläge einwerfen. Sie werden bundesweit transportiert. Was man auf keinen Fall machen darf: Briefe mit BW-Post-Marken in gelbe Postkästen stecken - die kommen nach einigen Tagen zurück.

Wichtige Kunden des privaten Dienstleisters sind laut Lutz kleine Geschäftsbetriebe. Die können beim Kauf der etwas günstigeren Marken noch die Mehrwertsteuer geltend machen. Manche Kunden nutzten auch die Möglichkeit, eigene Motive drucken zu lassen. So klebt zum Beispiel eine Rosenapotheke die entsprechenden Blumenmotive auf ihre Briefe.