Zwischen Neckar und Alb

Freilichtmuseum

In der Reihe der Führungen für Menschen mit Behinderung im Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen in Beuren findet am Samstag, 26. August, um 16.30 Uhr eine Führung in leichter Sprache statt. Sie richtet sich besonders an Menschen mit geistiger Behinderung oder Lernschwierigkeiten. Die Führung ist auch interessant für Menschen, für die Deutsch eine Fremdsprache ist. Museumsführerin Renate Haußmann zeigt beim Gang durchs Museum wie das Leben früher auf dem Land war. Diese Welt erscheint inzwischen weit entfernt. Kleine Geschichten und Gegenstände zum Anfassen machen die Zeit der Großeltern und Urgroßeltern begreifbar.

Was sind das für Pflanzen, die vielen Alltagsprodukten wie Zahnpasta, Shampoo oder Tees und Bonbons ihr Aroma geben und aus deren Inhaltsstoffen immer noch wirksame Arzneimittel hergestellt werden? Bei einer botanischen Führung am Dienstag, 29. August, um 14 Uhr im Freilichtmuseum Beuren gibt Dr. Bettina Elbern-Nguyen einige Antworten. Gerade manche Pflanzen in und um die alten Bauern- und Kräutergärten sind echte „Multitalente“. Sie geben Speisen ihren Geschmack und fördern dabei unser Wohlbefinden. Beim Rundgang durch die Gärten des Freilichtmuseums kann man einige dieser Pflanzen kennenlernen.

Anzeige