Zwischen Neckar und Alb

Freizeitkunst trifft auf Schulkunst

Vernissage Wendlinger Schüler stellen gemeinsam mit Freizeitkünstlern aus der Umgebung ihre Werke aus.

Wendlingen. Die Ausstellung „Freizeitkunst trifft Schulkunst“ und deren Termin Anfang Juni sind bereits seit einigen Jahren ein Fixpunkt im Programm der Wendlinger Galerie: Freizeitkünstler aus Wendlingen und Umgebung stellen dabei ihre Arbeiten aus. In diesem Jahr findet die Ausstellung gemeinsam mit Schülern des Robert-Bosch-Gymnasiums in Wendlingen statt. Werke, die im Laufe eines Schuljahrs im Kunstunterricht entstanden sind, werden dann dem interessierten Publikum präsentiert. Dieses Konzept hat in Wendlingen bereits Tradition und erfreut sich jährlich großer Beliebtheit. Die Werke der lokalen Freizeitkünstler bilden einen spannenden Bogen zu den Schülerarbeiten. Denn auch sie bedienen sich bei ihren Bildern unterschiedlichster Techniken, Stile und Themen.

Die Vernissage zur Ausstellung findet am heutigen Mittwoch um 19.30 Uhr statt. Bürgermeister Steffen Weigel begrüßt die Gäste. Nach einem Grußwort vom Vertreter des Robert-Bosch-Gymnasiums gibt Kunsthistorikerin Birgit Wiesenhütter eine detaillierte Einführung in die Ausstellung. Für die musikalische Umrahmung sorgen Musiker des Bosch-Gymnasiums. Die Ausstellung ist anschließend bis zum 7. Juli zu den Öffnungszeiten der Galerie zu sehen. Diese sind mittwochs bis samstags von 15 bis 18 Uhr. Am Sonntag ist von 11 bis 18 Uhr geöffnet. An Feiertagen ist die Galerie geschlossen.

2 Informationen rund um die Ausstellung gibt es auch online auf www.facebook.com/GalerieWendlingen

Anzeige