Zwischen Neckar und Alb

Führungen im Esslinger Lapidarium

Kultur Auch die Städtischen Museen Esslingen beteiligen sich am Tag des offenen Denkmals und zeigen ihre Schätze.

Esslingen. Am Sonntag, 9. September, am Tag des offenen Denkmals ist das Lapidarium in den Brückenbögen der Inneren Brücke in Esslingen zugänglich. Kostenlose Führungen um 14 und um 15 Uhr zeigen die dort ausgestellten Ausgrabungsfunde des ehemaligen Karmelitenklosters (Zugang von der Maille).

Anzeige

Zwischen 1281 und 1531 befand sich das Kloster im Gebiet der heutigen Kiesstraße. Im 17. und 18. Jahrhundert wurde es größtenteils abgerissen. Bei den Bauarbeiten für den Neubau der Fachhochschule Esslingen wurden bei einer Grabung des Landesamtes für Denkmalpflege zahlreiche Überreste der früheren Bebauung entdeckt.

Auf mittelalterlichen Spuren

Außerdem bieten die Städtischen Museen zusammen mit der evangelischen Gesamtkirchengemeinde Führungen im Museum St. Dionys an, speziell zu den mittelalterlichen Ausgrabungen unter der Stadtkirche. Zu sehen sind die Reste der Vorgängerbauten seit dem 8. Jahrhundert, die damit Zeugnisse für die Anfänge der Stadt darstellen.

Diese Führungen beginnen um 12.15 Uhr, 13.45 Uhr, 15.15 Uhr und 16.45 Uhr. Kostenlose Karten gibt es ab 10 Uhr bei der EST - Stadtinformation am Marktplatz.pm