Zwischen Neckar und Alb

Für den Neubau fehlen noch 390 000 Euro

Benefiz Das Esslinger Tierheim startet eine Sammelaktion für ein neues Tierhaus. Das alte ist marode und zu klein.

*
*

Esslingen. Wer sich auf der Neckarinsel in Esslingen bewegt, wird dabei von lautem Hundegebell aus dem Tierheim begleitet. Seit 54 Jahren gibt es das Tierheim, und es ist in die Jahre gekommen. Die Hundezwinger sind marode und bieten dem vierbeinigen Menschenfreund kaum genügend Platz. Auch die Unterkunft für kranke Katzen ist baufällig. Zurzeit ist die Quarantänestation in einem Baucontainer untergebracht. Zum Wohl der Tiere haben die Mitglieder des Esslinger Tierschutzvereins jetzt das Projekt „Neubau Hundehaus und Kranken- und Quarantänestation für Katzen“ gestartet. Das Baugesuch wurde bereits eingereicht.

Anzeige

Der Neubau verspricht eine deutliche Verbesserung der Situation für die Tiere. Im geplanten Hundehaus soll jeder Hund ausreichend Platz bekommen. Durch Verbindungstüren kann der Raum sogar erweitert werden. Hunde, die sich gut riechen können, können mit dem Neubau artgerecht in Rudeln zusammenleben. Die neue Quarantänestation für Katzen erfüllt die baulichen Anforderungen und entspricht den gesundheitlichen Richtlinien. Wie der Tierschutzverein mitteilt, sollen damit für kranke Tiere die Voraussetzungen geschaffen werden, vollständig gesund zu werden.

110 000 Euro sind schon da

Geldspenden von bisher 110 000 Euro sowie Zuschüsse der Stadt Esslingen legten den Grundstock für das neue Tierhaus. Allerdings fehlen noch fast 390 000 Euro, um das Bauvorhaben zu voll­enden. Am Samstag starteten die Mitglieder des Tierschutzvereins Esslingen nun den Spendenmarathon, um weitere Unterstützer zu gewinnen.

Beim Rundgang durch das Tierheim zeigten die Pfleger den Politikern die maroden und in die Jahre gekommenen Anlagen und Gebäude. Ebenso stellten sie die geplanten Aktionen im Spendenmarathon vor. Mit speziellen Anschreiben sollen Stiftungen, Kommunen, Firmen und Mitglieder überzeugt werden, sich finanziell am Neubau des Tierhauses zu beteiligen. Mit Infoständen und Flyern wollen die Tierschützer die Bevölkerung zum Spenden animieren. Es wird eine neue Homepage geben, und die Veranstaltungen auf der Neckarinsel sollen zugunsten der Neuerungen im Tierheim stattfinden. Auch am nächsten Frühlingsfest, dem Tag der Begegnung oder am Inselfest wollen die Mitglieder des Tierschutzvereins Aktionen durchführen. Außerdem gibt es die Möglichkeit, Bausteine zu spenden oder Zwingerpatenschaften zu übernehmen. Thomas Krytzner

Info Unter der Internetadresse www.tierheim-esslingen.de finden Interessierte das Spendenportal und weitere Informationen über den Tierschutz.