Zwischen Neckar und Alb

Funk bekommt Konkurrenz

Wahl Nach Martin Funk gibt es weitere Bürgermeisterkandidaten in Altbach.

Martin Funk BM Ohmden
Martin Funk.

Altbach. Martin Funk, seit sieben Jahren Bürgermeister in Ohmden, hatte als erster verkündet, dass er bei der Wahl am 12. November gerne die Nachfolge des Altbacher Bürgermeisters Wolfgang Benignus antreten würde (wir berichteten). Mit Martina Fehrlen aus Esslingen und Andre Trippe aus Denkendorf hat der 34-Jährige jetzt Konkurrenten bekommen.

Die 39-jährige Diplom-Verwaltungswissenschaftlerin Martina Fehrlen ist seit 2012 Geschäftsführerin des Instituts für Weiterbildung der Hochschule Esslingen. Nach Abschluss ihres Studiums in Konstanz nahm die gebürtige Ludwigsburgerin am Traineeprogramm der Stadt Dortmund teil. Dort sammelte sie Erfahrung in verschiedenen Bereichen wie der Stabsstelle beim Oberbürgermeister oder der Wirtschaftsförderung. Danach wechselte Fehrlen in eine Beratungsfirma für den Öffentlichen Dienst. Später leitete sie ein großes Regionalmanagement in Bayern. Mit Ehemann und Tochter wohnt Fehrlen in Esslingen-Sulzgries. Sie ist Kreisvorsitzende der Frauen-Union und Beisitzerin im Vorstand der CDU.

Dritter im Bunde der Bewerber ist der 27-jährige Andre Trippe aus Denkendorf. Trippe ist in Brasilien geboren, in Denkendorf aufgewachsen und wirbt mit dem Slogan „Neuer Schwung für Altbach“. Der parteilose Kandidat ist selbstständiger Veranstaltungsmanager, der bei verschiedenen Events unter anderem in Süd- und Mittelamerika tätig war. tb/ez

Anzeige