Zwischen Neckar und Alb

Gastel und Schäfer unter den Top-20

Politik Duo aus dem Kreis Esslingen schneidet beim digitalen Landesparteitag der Grünen mit vorderen Listenplätzen gut ab.

Matthias Gastel
Matthias Gastel. Foto: pr

Kreis. An diesem Wochenende hat der digitale Landesparteitag der Grünen seine Landesliste gewählt, angeführt vom Spitzenduo Dr. Franziska Brantner und Cem Özdemir. Mit nunmehr 60 Plätzen fühlen sich die Grünen bestens gerüstet für mehr Verantwortung im Bund. Für den Kreisverband Esslingen haben die beiden Kandidaten jeweils einen unter den ers­ten 20 Plätzen belegt und starten mit deutlichem Rückenwind in die kommenden Monate.

Der Bundestagsabgeordnete Matthias Gastel aus dem Wahlkreis Nürtingen hat mit 95,9 Prozent Listenplatz zehn belegt, Sebas­tian Schäfer aus dem Wahlkreis Esslingen gelang Platz 18 der Landesliste. Gastel, bahnpolitischer Sprecher der Grünen im Bundestag, engagiert sich seit Jahren für bessere Mobilitätsangebote und kritisierte die Verkehrspolitik der Bundesregierung: „Der Bund baut lieber neue Straßen, als dass Schienenwege leistungsfähiger ausgebaut werden.“ Sebastian Schäfer, derzeit Referatsleiter für Bundesrat und Bundesangelegenheiten im Stuttgarter Ministerium für Finanzen, ergänzt: „Als Neueinsteiger auf einem solch aussichtsreichen Platz kandidieren zu dürfen, ist ein großer Vertrauensbeweis. Wir nehmen viel Schwung aus der Landtagswahl mit in den Wahlkampf.“

Der Kreisverband blickt nun mit Spannung auf den bald beginnenden Wahlkampf. Mit den Schwerpunkten Verkehr und Mobilität sowie Finanz- und Haushaltspolitik wollen beide Kandidaten Zukunftsthemen in den Fokus rücken. „Wir freuen uns, dass unsere zwei Kandidaten mit ihrer hohen Fachkompetenz die Delegierten von sich überzeugen konnten und so hervorragende Listenplätze erkämpft haben“, sagte Stephanie Reinhold, Sprecherin des Kreisvorstandes. pm

Anzeige