Zwischen Neckar und Alb

Gedenken an Deportierte

Erinnerung Heute Abend wird in Esslingen jüdischer Bürger gedacht.

Esslingen. Am heutigen Donnerstag findet um 18 Uhr am Hafenmarkt in Esslingen eine Gedenkfeier zur Erinnerung an die deportierten jüdischen Esslinger Bürger statt. Im November 1941 erfolgte die erste größere Deportation jüdischer Esslinger und Württemberger in Ghettos, Arbeits- und Vernichtungslager im Osten. Die meisten der deportierten Männer, Frauen und Kinder wurden erschossen, vergast oder durch Arbeit vernichtet. Mit der Gedenkstunde soll der Opfer des Faschismus und Rassismus gedacht und ein Zeichen gegen Fremdenhass gesetzt werden. Die von der Stadt Esslingen unterstützte Feier ist angemeldet und findet unter den vorgeschriebenen Auflagen statt. Veranstalter sind unter anderem die Initiative zum Gedenken, Denk-Zeichen und das Kulturzentrum Dieselstraße. pm


Anzeige