Zwischen Neckar und Alb

„GO!ES“ gewinnt einen Preis

Auszeichung Das Team aus Jobcenter, Landkreis Esslingen und Kreisjugendamt erringt einen ersten Platz.

Symbolbild_Agentur für Arbeit_Schild

Esslingen. And the winner is - beim Wettbewerb „Erfolge feiern“ der Bundesagentur für Arbeit hat das Förderkonzept „GO!ES“ aus dem Landkreis Esslingen den ersten Platz in der Kategorie „Herausragende Leistungen“ errungen.

Mit „GO!ES - Jugendbüros und WorKmobil“ fördern der Landkreis Esslingen, die Agentur für Arbeit, das Jobcenter und die Standortkommunen seit Anfang des Jahres gemeinsam fünf Jugendbüros im Landkreis. Zudem gibt es mit „WorKmobil“ ein zentrales Angebot in Esslingen. „GO!ES“ unterstützt junge Menschen in schwierigen Lebenslagen auf dem Weg zu Ausbildung und Arbeit.

Der Ansatz, dass Jugendhilfe, Arbeitsförderung und Kommunen gemeinsam finanzieren, ist bundesweit einmalig. Diese Fördergemeinschaft wurde beim Festakt „Erfolge feiern“ mit der Verleihung des Preises gewürdigt.

Das „Gemeinsam“ gewinnt

In der Laudatio wurden die Entscheidungskriterien der Jury preisgegeben. Ausschlaggebend war die gute Zusammenarbeit auf allen Ebenen. Kooperation findet zwischen allen Partnern statt, angefangen von der Jugendberufsagentur im Landkreis Esslingen, über Standortkommunen, den freien Trägern der Jugendhilfe bis ganz praktisch mit dem jeweiligen Hilfenetzwerk vor Ort. Hilfen für junge Menschen in herausfordernden Lebenslagen anzubieten wird als gemeinsame Aufgabe gesehen, die in gemeinsamer Verantwortung und Finanzierung wahrgenommen wird.

„Die berufliche und gesellschaftliche Integration junger Menschen stellt Kommunen, Agenturen für Arbeit und Einrichtungen vor neue Herausforderungen. Der Preis zeigt, dass sich unser Engagement lohnt und wir mit ,GO!ES‘ ein zukunftsfähiges Konzept auf den Weg gebracht haben“, freut sich Landrat Heinz Eininger über die Prämierung. pm

Anzeige