Zwischen Neckar und Alb

Grüße aus aller Welt zur Diamantenen

Postkartenaktion Ein Facebook-Aufruf rührt Menschen rund um den Globus. Hunderte gratulieren Resi und Martin Bierweiler zum 60. Hochzeitstag. Von Thomas Krytzner

Resi undMartin Bierweiler schwelgen fürs Fernsehen am 60. Hochzeitstag in Erinnerungen. Fotos: Thomas Krytzner
Resi undMartin Bierweiler schwelgen fürs Fernsehen am 60. Hochzeitstag in Erinnerungen. Fotos: Thomas Krytzner

Resi und Martin Bierweiler aus Filderstadt sind seit 60 Jahren verheiratet. Sie sind immer für andere Menschen da. Während die Uroma immer für alle gekocht hat, kümmerte sich Opa Martin um seine Vögel. Wer eine Übernachtungsmöglichkeit brauchte, fand beim Jubelpaar immer eine Bleibe. Familie ist für die beiden das Wichtigste. Mit den fünf Enkeln besteht ein enges Verhältnis und vor allem Urenkel Jonathan bereitet den Beiden viel Freude.

Jonathan gilt sogar als heimlicher Lebensretter. Denn: Uroma Resi war schwer krank. Die Familie hatte die Hoffnung schon aufgegeben, bis Jonathan auf die Welt kam - die Geburt gab Resi neuen Lebensmut. Heute hat sie sich ganz gut erholt und das Jubelpaar genießt die gemeinsame Zeit. Die beiden haben keinen Führerschein und waren auch kaum von zu Hause weg, wie Enkelin Lisa Haack berichtet: „Sie sind nur einmal geflogen, das war nach Berlin oder Hamburg.“ Ansonsten waren sie, wenn sie wegwollten, immer auf jemanden angewiesen. Für Uropa Martin war die Vogelzucht das größte Hobby. Dies musste er jedoch aus gesundheitlichen Gründen aufgeben. Resi Bierweiler geht regelmäßig zum Kartenspielen. „Überhaupt wurde bei meinen Großeltern viel gespielt“, erinnert sich Enkelin Lisa Haack. Heute freut sich das Ehepaar über Besuche im Tierpark Nymphaea oder im Theater. „Wir wollen Resi und Martin am gesellschaftlichen Leben so viel wie möglich teilhaben lassen.“ Daraus resultierte auch die Idee der Postkartenaktion auf Facebook.

50 Karten erwartet

„Da meine Großeltern nicht mehr groß verreisen können, wollten wir zum diamantenen Jubiläum die Welt nach Filderstadt holen“, erklärt Lisa Haack den Aufruf bei Facebook. Die Resonanz war überwältigend. Bis kurz vor dem Jubeltag am 25. Juli teilten Facebook-Nutzer den Beitrag über 14 000 Mal weltweit und schickten vor allem Karten, Briefe und sogar Päckchen aus aller Welt. Fast 1 600 Sendungen erreichten das Postfach in Filderstadt-Bonlanden. Lisa Haack hatte dieses extra eingerichtet. „Jeden Tag über 100 Karten und Briefe aus aller Welt.“ Da waren Karten aus Portugal, Dänemark, Kroatien, den USA und Australien, ja sogar aus Hongkong mit dabei. Überrascht war Lisa Haack von den vielen Briefen und Päckchen. „Die Menschen denken weltweit an meine Großeltern und wollen ihnen eine Freude machen.“ Ein Landgasthof aus der fränkischen Seenplatte hat dem Jubelpaar sogar einen Übernachtungsgutschein geschenkt. „Wir haben auch aus dem Ausland Einladungen für Urlaub bekommen, den können meine Großeltern aber nicht mehr antreten.“ Die Aktion kam im Netz sehr gut an. Über 2 200 Kommentare mit Gratulationen zur Idee und knapp 4 700 Likes gab es bis einen Tag vor dem 60. Hochzeitstag.

Nah am Wasser gebaut

Der Jubeltag hielt für Resi und Martin Zimmermann einige Überraschungen bereit. Zum einen kam ein Team von der SWR-Landesschau und drehte über das Hochzeitspaar und die Postkartenaktion einen Beitrag, und zum anderen waren viele Freunde zu Kaffee und Kuchen gekommen. Während Ehemann Martin den ganzen Trubel wohlwollend, aber gelassen über sich ergehen ließ, flossen bei Resi immer wieder die Tränen. Es waren Freudentränen. Die Redakteurin der Landesschau hatte Dutzende Fragen. Wie schon in der langen Zeit der Ehe, blieb Martin Bierweiler eher ruhig und ließ seine Frau sprechen. Sie erzählte über die Kennenlernphase und wie sie für Martin ihren damaligen Freund verließ. „Martin war mir halt sympathisch.“ Beide hätten nicht im Traum daran gedacht, dass sie mal 60 Jahre lang verheiratet sein würden. „Es ist eine lange Zeit. Die beiden Töchter und bald darauf die Enkelkinder hielten uns immer auf Trab.“ Seit das Jubelpaar zusammen ist, wohnen sie an der gleichen Adresse in Filderstadt. Ein Rezept für die glückliche Ehe haben die beiden auch: „Toleranz und gegenseitige Achtung.“

Martin Bierweiler ergänzt: „Wir hatten nie Streit. Immer wenn sie lauter wurde, bin ich in den Keller zu meinen Vögeln gegangen.“ Als schönstes Erlebnis nennen beide die Geburt ihrer Kinder und die der Enkelkinder.

Info: Zu sehen ist der Bericht über die Postkartenaktion am Montag, 30. Juli, bei „Brisant“ im Ersten um 17.15 Uhr und in der SWR-Landesschau um 18.45 Uhr.

Nach ihrem Aufruf bei Facebook trafen täglich über 100 Postkarten und Briefe im Postfach von Lisa Haack ein. Fotos: Thomas Krytz
Nach ihrem Aufruf bei Facebook trafen täglich über 100 Postkarten und Briefe im Postfach von Lisa Haack ein. Fotos: Thomas Krytzner
Nach dem Aufruf bei Facebook trafen täglich über 100 Postkarten und Briefe ein.
Nach dem Aufruf bei Facebook trafen täglich über 100 Postkarten und Briefe ein.
Anzeige