Zwischen Neckar und Alb

Heirich kandidiert nicht mehr

OB-Wahl Der Nürtinger Oberbürgermeister hat den Spekulationen um eine weitere Amtszeit ein Ende gesetzt.

Nürtingen. Jetzt ist es raus: Der Nürtinger Oberbürgermeister Otmar Heirich kandidiert nicht mehr bei der Wahl zum Oberbürgermeister, die am 5. Mai kommenden Jahres stattfindet. Das erklärte er bei einer öffentlichen Sitzung des Gemeinderats. Unter dem Punkt Verschiedenes gab Heirich kurz und bündig bekannt: „Ich habe mich dazu entschlossen, nicht mehr zur Wahl anzutreten.“

Anzeige

Das war Gemeinderat Thaddäus Kunzmann dann „doch zu wenig feierlich“, wie er sich ausdrückte, weshalb er noch einige Worte loswerden wollte. „Dieser Entscheidung gebührt Respekt, Sie haben lange darum gerungen. Ich möchte Ihnen ein Dankeschön für Ihr Wirken für die Stadt Nürtingen aussprechen, Sie haben sich engagiert eingesetzt, zuletzt auch wieder bei den schwierigen Verhandlungen zum Rückkauf der EnBW-Anteile durch die Stadtwerke.“

Otmar Heirich bedankte sich seinerseits und bekräftigte: „Meine Amtszeit währt noch bis zum 31. Juli nächsten Jahres, und ich werde mich bis zum Schluss weiter mit ganzer Kraft einbringen.“ Das Gemeinderatsgremium quittierte das mit kräftigen Beifallsbekundungen. Uwe Gottwald