Zwischen Neckar und Alb

Hier dreht sich alles um das Grautier

Fest Wer ist der schnellste Esel? Das wird am Wochenende in Adelberg entschieden.

Symbolbild

Adelberg. Für alle Eselfreunde und Eselliebhaber findet am Wochenende das traditionelle Eselfest in und um die Adelberger Zachersmühle statt. Dort dreht sich am heutigen Samstag, 18. August, und am morgigen Sonntag, 19. August, alles um das Grautier.

Am Samstag steht um 16 Uhr eine Wanderung zum Kloster Adelberg auf dem Programm. Gemeinsam mit den geschmückten Eseln machen sich die Wanderer auf von der Zachersmühle zur Eselsegnung im Kloster. Anschließend geht es wieder zurück. Um 20 Uhr können sich Eselfreunde am Lagerfeuer im Biergarten der Zachersmühle austauschen und den Abend ausklingen lassen.

Am Sonntag stehen verschiedene Parcours auf dem Plan. Wer selbst Eselbesitzer ist, kann sein Grautier zum Wettbewerb anmelden. Der Geländeparcours startet am Sonntag um 10 Uhr. Nach einer Pause werden um 12.30 Uhr die Esel im Führparcours vorgestellt. Beim Schönheitswettbewerb kürt die Jury den schönsten Esel. Statur, Proportionen, Gang und Ausstrahlung entscheiden am Ende über Sieg oder Niederlage. Um 13.15 Uhr wird die Geschicklichkeit des Grautieres getestet. Um 15 Uhr geht es weiter mit den Teamsprints. Die Esel müssen zeigen, wie schnell sie sind. Wie der Parcours abläuft, das entscheidet am Ende die Laune des eigensinnigen Esels. Um 16 Uhr findet die Ehrung statt.

Wer selbst keinen Esel besitzt, kann beim Fest mitmachen und sich einen Lieblingsesel aussuchen. Dabei können Besucher mit etwas Glück einen Gutschein für ein Eseltrekking bei der Zachersmühle gewinnen. Um 16.15 Uhr entscheidet sich dann bei der Siegerehrung, wer Publikumsliebling ist und wer das Trekking gewinnt. pm/Symbolbild

Info Weitere Informationen, auch zur Anmeldung zu den Parcours, gibt es direkt bei der Zachersmühle in Adelberg, telefonisch unter der Telefonnummer 0 71 66/2 55 oder können angefordert werden per Mail an eseltrekking@zachersmuehle.de.

Anzeige