Zwischen Neckar und Alb

Hirschmann wechselt den Besitzer

Verkauf Das US-schweizerische Unternehmen TE Connectivity übernimmt den Neckartenzlinger Autozulieferer.

Hirschmann Car Communication in Neckartenzlingen. Foto: Hirschmann

Neckartenzlingen. Bei Hirschmann Car Communication steht der nächste Eigentümerwechsel ins Haus: Es ist seit 2007 bereits der dritte Eigentümerwechsel. Damals hatten Geschäftsführer Ludwig Geis und drei weitere Geschäftsführer das Unternehmen durch ein sogenanntes Management Buy-out vom Finanzinvestor Hg Capital übernommen. 2012 folgte der Verkauf an das US-Unternehmen Voxx, das HCC damals für 85 Millionen Euro übernahm. Nun wird Hirschmann für 148,5 Millionen Euro von TE Connectivity übernommen.

Das Unternehmen ist eine Abspaltung des ehemaligen US-Mischkonzerns Tyco Electronics. Seit 2008 hat die TE Connectivity ihren Firmensitz im schweizerischen Schaffhausen. Der Kauf von Hirschmann Car Communication erweitere das Produktangebot und die integrierten, hochentwickelten Lösungen, die TE weltweit für das vernetzte und autonome Fahren anbiete, so Eric Kueppers, President Global Automotive bei TE, in einer Pressemitteilung. Die zunehmende Datenerfassung und neue Anwendungen erforderten eine aktive Kommunikation und eine verstärkte Konnektivität innerhalb und außerhalb des Fahrzeugs. nz


Anzeige