Zwischen Neckar und Alb

Hochschulabsolventen verabschieden sich mit dem „Kandeln“

Esslingen. Festlich, fröhlich und entspannt wurden 521 Absolventen der Hochschule Esslingen im Neckar Forum verabschiedet. Hochschulrektor Professor Dr. Christian Maercker überreichte Preise des Vereins der Freunde der Hochschule Esslingen, der die besten Studienabschlüsse prämierte. Zudem verliehen auch die Städte Esslingen und Göppingen Preise für besonders gute Arbeiten.

Nach der Zeugnisübergabe in den Fakultäten stand ein besonderes Event auf dem Programm: der „Kandelmarsch“ der sechs Esslinger Verbindungen. Im traditionellen Gänsemarsch liefen die Absolventen bis zum Hafenmarkt in der Esslinger Innenstadt. Dabei bewegten sie sich auf eine eigenartige Art fort: in der Kandel, mit einem Fuß auf dem Gehsteig, dem anderen auf der Straße.

Die Tradition geht auf das Jahr 1922 zurück. In diesem Jahr kamen zwölf Studenten von einem Fest auf dem Zollberg zurück - bis sie von zwei Polizisten angehalten wurden. Die Vertreter der Staatsmacht konnten sich jedoch nicht einigen, wo die Studenten gehen sollten. Der eine wollte sie auf dem Fußweg haben, der andere auf der Straße. So entschieden sie sich für das „Kandeln“. pm

Anzeige