Zwischen Neckar und Alb

Hunderte werfen einen Blick hinter die Blaulicht-Kulissen

Ehrenamt Feuerwehr und DRK präsentieren sich beim Tag der offenen Tür und zeigen verschiedene Übungen.

DRK FW
Foto: Thomas Krytzner

Nürtingen. Wer zu Hause oder auf der Straße in Not gerät, ist auf professionelle Hilfe angewiesen. Die größtenteils ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) stehen Tag und Nacht bereit, um im Ernstfall auszurücken. Dass aber hinter den Einsätzen eine Menge mehr steckt, zeigten die Feuerwehr Nürtingen Stadtmitte und der DRK-Kreisverband Nürtingen-Kirchheim mit einem Tag der offenen Tür. Dabei konnten Hunderte Besucher einen Blick hinter die Kulissen werfen und die neue Rettungswache, das Gebäude des DRK-Kreisverbandes und das Feuerwehrhaus besichtigen. Auch die Rettungshunde des DRK waren vor Ort und zeigten mit ihren Haltern, wie schwer sich die Ausbildung für die Vierbeiner gestaltet.

Die Zusammenarbeit zwischen den Hilfsorganisationen muss auch unter höchstem Stress funktionieren: Feuerwehr- und DRK-Angehörige demonstrierten dies bei einem simulierten Verkehrsunfall (siehe Foto). Bei einem Frontalzusammenstoß wurden dabei zwei Personen verletzt, eine davon war im Fahrzeug eingeklemmt. Rolf Binder, Abteilungskommandant der Feuerwehr Stadtmitte, war zufrieden: „Die Bevölkerung zeigte großes Interesse am Ehrenamt von Feuerwehr und DRK.“ Thomas Krytzner


Anzeige