Zwischen Neckar und Alb

„Ich habe Mode einfach im Blut“

Fernsehen An den Schaufenstern der Kleiderläden kann Priscilla Balz aus Wolfschlugen nur schwer vorbeigehen. Sie liebt Mode. Am Donnerstag ist sie in der TV-Sendung „Shopping Queen“ zu sehen. Von Tanja Liebmann-Décombe

Priscilla Balz ist mit ihrem Aussehen zufrieden. Sie ist der Meinung: „Ich kann fast alles anziehen.“Foto: Tanja Liebmann-Décomb
Priscilla Balz ist mit ihrem Aussehen zufrieden. Sie ist der Meinung: „Ich kann fast alles anziehen.“Foto: Tanja Liebmann-Décombe

Jeden Tag schafft sie es zwar nicht. Doch wenn Priscilla Balz es sich einrichten kann, dann setzt sie sich montags, dienstags, mittwochs, donnerstags und freitags um 15 Uhr vor den Fernseher. Um diese Uhrzeit läuft auf Vox nämlich ihre Lieblingssendung „Shopping Queen“. Diese Woche wird sie die Ausstrahlungen besonders genau verfolgen, denn in der aktuellen Staffel ist die Frau aus Wolfschlugen selbst mit von der Partie.

„Es ist wirklich toll, dass ich mitmachen durfte. Ich wollte das schon immer“, sagt die 34-Jährige, die sich selbst als sehr modebewusst bezeichnet. Bereits nach der ersten Ausstrahlung der Sendung im Jahr 2012 hatte sie Feuer gefangen. „Von da an habe ich fast täglich geschaut, denn Mode und Kleider sind genau mein Ding“, schwärmt Balz. Die Frage, ob ihr etwas stehen würde, stellt sie sich nie. „Ich kann fast alles anziehen und gut aussehen“, sagt sie selbstbewusst und erzählt, dass sie jahrelang als Model gearbeitet habe und mit ihrem Aussehen „zu 150 Prozent“ zufrieden sei.

Woher ihr ursprüngliches Interesse an Styling-Fragen rührt, weiß sie selbst nicht genau. „Ich habe Mode einfach im Blut“, sagt die Mutter einer bald zweijährigen Tochter und lächelt. Kein Wunder also, dass sie es als höchst spannend empfindet, wenn in der Sendung „Shopping Queen“ jede Woche fünf Frauen an fünf aufeinanderfolgenden Tagen gegeneinander antreten, um die Frau mit dem besten Stil und dem besten Gespür für Mode zu werden.

Die Aufgabe, die die gebürtige Kenianerin und die vier anderen Kandidatinnen aus dem Raum Stuttgart in dieser Woche zu meistern haben, passt zum Wetter. „Hello Sunshine - genieße den Sommer mit deiner neuen Designer-Sonnenbrille“, lautet das Motto der aktuellen Staffel. Balz findet das ein „super Thema“ und „eher einfach“. Der Horror wäre für sie die Vorgabe „Dreiviertelrock“ gewesen, „denn bis man da etwas Passendes findet, muss man lange suchen“.

Star-Designer getroffen

Zwar sei sie nach der Zusage, bei der Styling-Doku mitmachen zu dürfen, ziemlich nervös und aufgeregt gewesen. An ihrem großen Shopping-Tag in Stuttgart und während der Dreharbeiten war sie eigenen Angaben zufolge aber eher gelassen und einfach nur glücklich. Besonders großartig fand sie es, den Star-Designer Guido Maria Kretschmer persönlich kennenzulernen. „Er ist genauso sympathisch wie im Fernsehen“, schwärmt Balz, die froh ist, dass sie sich selbst beweisen und am Ende alles Eingekaufte „einfach so“ behalten durfte. Vor der Kamera zu stehen, so sagt sie, habe ihr total viel Spaß gemacht. Alles sei eine „super Erfahrung“ gewesen.

Info Der Shopping-Tag mit Priscilla Balz aus Wolfschlugen wird bei Vox am Donnerstag, 16. August, ausgestrahlt. Beginn ist um 15 Uhr. In der Sendung am Freitag, 17. August, wird die Gewinnerin gekrönt.

Die Regeln bei Shopping Queen

Jede Kandidatin hat vier Stunden Zeit hat, um mit 500 Euro ausgestattet zum Beispiel Kleider, Schuhe, Strümpfe, Schmuck und Accessoires zu kaufen. Zudem können sich die Kandidatinnen mit dem Geld die Haare stylen und sich schminken lassen.

Wer die Joker-Option nutzt, bekommt zwar 200 Euro mehr, hat dafür aber auch eine Stunde weniger Zeit. „So oder so ist der Zeitdruck riesig. Den Stress bezeichnet Priscilla Balz allerdings als „positiven Stress“.tld

Anzeige