Zwischen Neckar und Alb

Im Penthouse der Schwaben unterwegs

Natur Wanderfreunde des Albvereins Bissingen machten sich auf zu einer Panoramatour nach Albstadt.

Der „Penthouseblick“ vom Schlossfelsenturm.Foto: pr
Der „Penthouseblick“ vom Schlossfelsenturm. Foto: pr

Bissingen. Panoramawandern und den Sommer auf der Schwäbischen Alb genießen, das war das Ziel der Wandergruppe vom Schwäbischen Albverein Bissingen-Nabern beim Wanderwochenende in Albstadt. Der Sommer machte allerdings eine Pause, gewandert wurde aber trotzdem. Insgesamt acht Teilnehmer machten sich also auf nach Albstadt. Die Stadt brilliert mit ihren neun Teilorten und insgesamt neun zertifizierten Premiumwanderwegen. Hoch hinaus ging es gleich am ersten Tag, denn der Weg zum Schlossfelsen war mit einem knackigen Anstieg verbunden. Der „Penthouseblick“ vom Schlossfelsenturm ließ dies allerdings schnell vergessen.

Der Felsenmeersteig, die Königstour unter den Traufgängen, überzeugte mit einer tollen Fernsicht vom Böllat, idyllischen Pfaden am Trauf und der St. Michaels­kirche. Den krönenden Abschluss stellte das Felsenmeer dar - eine riesige Felsformation mitten im Wald. Nach zwei Tagen als Traufgänger war der Slogan „Wandern im Penthouse der Schwaben“ selbsterklärend. pm


Anzeige