Zwischen Neckar und Alb

Impfstoff für eine halbe Stunde

Corona Gestern früh startete die Terminvergabe für die beiden Kreisimpfzentren. Nach 30 Minuten war alles vorbei. Für mehr reichten die gelieferten Dosen nicht. Von Bernd Köble

Noch ist das Personal an den Impfzentren im Standby-Modus, weil derzeit zunächst die Terminvergaben laufen. Ab Freitag werden hi
Noch ist das Personal an den Impfzentren im Standby-Modus, weil derzeit zunächst die Terminvergaben laufen. Ab Freitag werden hier die ersten Impfwilligen erwartet. Foto: Carsten Riedl

Mit einem chaotischen Start hatten viele gerechnet, allerdings auf ganz andere Art. Überlastete Leitungen, stundenlanger Andrang, all das fiel beim offiziellen Auftakt zur Terminvergabe ...

eid eebnid rnKszitmenrepfie ni snlinsEeg ndu afu nde rdneFli .aus Ab 8 rhU werna ewi ied HleTonimnrtie- runte dre red iguVnenreig ndu eid a-fPnonmOlelttri vfesmd.imrrpwe.wntcwieei lsetechtefg.rai Um .280 Uhr aht icsh das simzeKufemirrtnp ni red shelaleMse sal pnhictuoBnugso dhbresi,tveeac zkru cnah ablh eunn war uahc gisEslnne eikn Timenr ehrm uz kom.eemnb reD :durGn eiD moe,nfsIdp die Bdnu udn aLnd egetfierl tnhat,e arnwe idatm b.evnegre

Fr tus icnth run ebi edn zhaernhielc ilwfme,pilngI die im efuLa des aesTg sv,erehnutc mi msaartndtaL ndu bmie rMleaste sflsdiitnHe an Ifnoroaimnent uz nkomm.e acuh ebi en,edn edi shic wghneclona fau dseine rtaSt trobieetrev etnh.at bhane aelsl te,ang mu nhsco am 1.5 uaanJr karalttrs uz sgta rcaM ,ppLie dre Mlsearte, ied in dne pznrIfeemtn asd eftH ni edr daHn .aebnh lael ursnee Mtrtberieia sti edesi Sntutoiai rseh

eiD kAtzisfzaernsh muz lieEgssrn mnuztmfrpIe ni edr fr:aiGk fmdnIosep aht edr riesK uzm Sttar halern.te Duaz omktm nie nerseigg ,oKgtnnntie dsa ovn den zaetnrnle lIfeptenlsm im dnLa chna ieern tefsne oQute fau eid nrLseeiadk veireltt irdw. asD smsu eid nmeemkond wzei Wnceoh re.cnihe eDi iugeneLrf sit esrt nfaAgn rebuaFr gnpal.te eiW vlei asd isne r,wdi ißew im etnmoM ochn neia.mdn

0 8 rtnzoPe red mmnneato im riKes neMge rwdi vno iolmbne paIemfmst uz nBegni in den lgneeihfePme fi.vmpret eiD hfenafsc isb uz 05 dpfmeonsI am T.ga aWs i,blbte its ,dsa aws stgrene cehbegaotHt und nzidsesichmei nlPsoaer erd im eAtobgn a.rw rlaK is:t sE awr veil uz ne.gwi

n I nde enideb tsi nam lniecitheg gawtpep,ne ejlswie sib zu 800 neIjinoetkn rop Ta.g ba emd eoggnirm iaFtger 14 dtSunen itpfmeg wenerd slln.oe rwndee iwr mit eituerrezdn tsag crMa Lipp.e lSlo oVn 10 sbi 71 h.rU Die thsceierl Ziet lilw man wie hcnos ni edn eegrnnegvan Whnceo u,tznen um ebreariMtti ni edn netZren uz n.huslce aiDtm nan,d nnwe opfsImftf gerlfteie wrid, dre etbBrei osnlseiurgb

na nW sda sine ir?wd mi nteomM ilgövl in dre gtsa carM Lpi.pe eiD ezietjg Lfegnreiu anflellasl gwneie Tgae eneich.r Dancha ßtihe se .beaatwrn

So kommt man mit dem Auto und öffentlichen Verkehrsmitteln zu den Zentren

Zum Impfzentrum auf der Messe Stuttgart kommt man mit dem Auto am einfachsten über die A 8. Dor fährt man bis zur Ausfahrt Stuttgart Flughafen/Messe und folgt danach dem Messeleitsystem. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gibt es mehrere Optionen. Die einfachste davon, da ohne Umsteigen, ist die Buslinie X10, die vom ZOB in Kirchheim direkt an das Messegelände fährt. Sollten die Abfahrtszeiten des X10 ungünstig liegen, gibt es die Alternative, mit den Buslinien 161 oder 166 den ZOB Nürtingen anzusteuern und von dort mit der Linie X4 bis zum S-Bahnhof Bernhausen, von dort eine Station mit der S2 bis Flughafen/Messe. Eine andere Möglichkeit wäre mit der S1 zum Stuttgarter Hauptbahnhof und dann mit den Linien S2 oder S3 zum Flughafen/Messe.

Ans Esslinger Impfzentrum in der Zeppelinstraße 112 kommt man mit dem Auto über die B 10 und nimmt dort die Abfahrt Oberesslingen/Esslingen-Zell. Dann geht es rechts über die Dieter-Roser-Brücke über den Neckar, die zweite Abfahrt links und am Ende der Straße wieder scharf links abbiegen, die ­Brücke unterqueren, dann ist das Gebäude auf der linken Seite. Die Parkplätze befinden sich hinter dem Haus. Die Anfahrt wird ab der B 10 ­ausgeschildert. Wer auf öffentliche Verkehrsmittel setzt, der fährt mit der S-Bahn S1 bis zum Bahnhof Ober­esslingen, von dort mit der Buslinie 104 bis zur Haltestelle Zeppelinstraße, die sich direkt vor dem Gebäude mit der Nummer 112 befindet. Der Eingang befindet sich auf der Rückseite des Gebäudes, zu dem man gelangt, wenn man davor steht und sich nach rechts wendet.tb