Zwischen Neckar und Alb

Jobradeln: Gut fürs Herz und gut fürs Klima

Aktion Bei „Mit dem Rad zur Arbeit“ kamen viele Kilometer zusammen
Menschen, die mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren, tun sich, ihrer Gesundheit, ihrem Geldbeutel und dem Klima etwas Gutes. Archivfoto: Markus Brändli

Region. 170 115 Kilometer haben die 30 Teams und insgesamt 425 Teilnehmer aus dem Raum Esslingen-Göppingen bei der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ im vergangenen Jahr zurückgelegt. Das entspricht etwa drei Weltumrundungen. Mit ihrem Einsatz haben die Radsportfans dem Klima 27 626 Kilogramm CO2 eingespart und knapp vier Millionen Kilokalorien verbrannt. Neben dem Umweltschutzaspekt soll die Initiative der AOK und des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs die Menschen dazu animieren, mehr Bewegung in ihren Alltag zu integrieren. „Da ist Radfahren das perfekte Mittel, denn es stärkt nicht nur das Herz-Kreislauf-System, sondern baut auch Stress ab“, weiß Nadia Austero, Sportexpertin bei der AOK-Neckar-Fils.

In diesem Jahr wird die Aktion im Zeitraum von 1. Mai bis 31. August stattfinden. Jeder, der das Ziel von 20 Radlertagen erreicht hat, nimmt automatisch an der Verlosung von Preisen teil. Die Anmeldung ist als Einzelperson oder im Team möglich. Arbeitgeber, die die Aktion unterstützen, fördern neben der Gesundheit ihrer Mitarbeiter auch ein positives Betriebsklima. pm

Anmeldemöglichkeiten und weitere Informationen gibt es im Internet unter www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de

Anzeige