Zwischen Neckar und Alb

Jüdisches Leben im Schwäbischen

Beuren. Am Sonntag, 7. April, um 11 Uhr gibt es zu der Sonderausstellung „Jüdisches Leben im ländlichen Württemberg“ im Freilichtmuseum Beuren einen Vortrag von Pfarrer Dr. Joachim Hahn. Er beleuchtet dabei das Leben in den Gemeinden Buttenhausen auf der Schwäbischen Alb und Jebenhausen bei Göppingen. Beide Gemeinden hatten im 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts einen hohen jüdischen Bevölkerungsanteil. Die Veranstaltung ist im Museumseintritt inbegriffen. pm


Anzeige