Zwischen Neckar und Alb

Jugendliche konsumieren mehr Cannabis

Drogen Eine Theatergruppe zeigt Fachkräften, die mit Kindern arbeiten, alles rund ums Thema Suchtprävention.

10/10  Marihuana  Joint  Hasch
10/10 Marihuana Joint Hasch

Region. Besondere Zeiten erfordern auch im Bereich der Suchtprävention besondere Angebote: Am Donnerstag, 5. November, findet von 15 bis 17 Uhr für Lehr- und Fachkräfte im Landkreis, die mit Jugendlichen in Schulen und Jugendeinrichtungen arbeiten, eine Online-Veranstaltung zum Thema Suchtprävention statt: Vorgestellt wird das Theater „Alles easy!??“ Die ursprünglich geplante Präsenz-Veranstaltung in der Zehntscheuer in Deizisau muss coronabedingt entfallen.

Das Theaterstück „Alles easy!??“ zum Thema ­Cannabis wird von der Theatergruppe „Mach was - Prävention, Theater und mehr“ gespielt. Das Theaterstück kann mit Nachbereitung aktuell auch als Film im Unterricht beziehungsweise in der Jugendarbeit im Rahmen des Präventionskonzeptes eingesetzt werden. Bei der Online-Veranstaltung wird das verfilmte Theaterstück gezeigt. Anschließend können die Fachkräfte im Rahmen der Videokonferenz mit Initiatorin, Schauspielern und den Fachleuten aus der Suchtprävention gemeinsam überlegen, für welche Ziel- und Altersgruppe das Theaterstück geeignet ist und wie man es gut vor- und nachbereiten kann.

Suchtprävention ist eine wichtige pädagogische Aufgabe in Schule und Jugendarbeit, wobei vielfältige Maßnahmen unterschiedliche Zugänge zu den Jugendlichen ermöglichen. Präventionstheater mit anschließender Nachbereitung ist eine Möglichkeit, den Konsum von Suchtmitteln sowie verbundene Risiken und Folgen zu thematisieren. In Studien der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung wird deutlich, dass der Cannabiskonsum in den letzten Jahren, auch bei Jugendlichen im Alter zwischen zwölf und 17 Jahren, wieder angestiegen ist.

Die Veranstaltung, initiiert von der Beauftragten für Suchtprävention des Landkreises Esslingen, wird in Kooperation mit den Suchtbeauftragten des Zentrums für Schulqualität und Lehrerbildung Baden-Württemberg durchgeführt. Die Teilnahme ist kostenlos. pm

Anmelden können sich Lehr- und Fachkräfte in Jugendeinrichtungen unter der E-Mail-Adresse suchtpraevention@LRA-es.de

Anzeige