Zwischen Neckar und Alb

Kirschen locken ins Museumsdorf

Aktion Der kommende Sonntag steht in den Beurener Herbstwiesen ganz im Zeichen der roten, süßen Früchte.

Kirschenernte in Owen
Foto: Jean-Luc Jacques

Beuren. Am kommenden Sonntag, 7. Juli, stehen im Freilichtmuseum in Beuren von 11 bis 17 Uhr die Kirschen im Mittelpunkt. Unter dem Motto „Ermstäler Knorpelkirsche und andere alte Sorten“ präsentiert das Museum ein vielfältiges Programm für die ganze Familie. Kinder und Erwachsene können Kirschen filzen und Kirschkernkissen anfertigen. Um 12, 14 und 16 Uhr entführt Heide Mende-Kurz aus Beuren die Besucher in Grimms Märchenwelt. Gegen 14 Uhr bietet Denise Emer, Pomologin aus Weilheim, eine Führung an, in der sie auf gewöhnliche und ungewöhnliche Nutzungsmöglichkeiten der Früchte, Stiele und Kerne hinweist. Beim Kirschkernweitspucken können die Besucher versuchen, den Weltrekord zu brechen.

Köstliches von der Kirsche

An Marktständen können Köstlichkeiten rund um die Kirsche erworben werden. Mitglieder des Fördervereins Freilichtmuseum Beuren zeigen, wie frische Kirschen durch Einwecken haltbar gemacht werden. Der Holzbackofen ist in Betrieb, und das Essensangebot ist auf die Kirschen abgestimmt. pm

Anzeige