Zwischen Neckar und Alb

Kleinbus kracht ungebremst ins Heck eines Lasters

Wendlingen. Sechs Insassen sind am Montag um 2.30 Uhr auf der A 8 zwischen Kirchheim und Wendlingen in einem VW-Bus unterwegs gewesen. Der 45-jährige Fahrer krachte dabei mit der Beifahrerseite auf einen in Richtung Karlsruhe fahrenden Lastwagen, der auf dem rechten Fahrstreifen mit 80 Kilometern Geschwindigkeit in Richtung Karlsruhe fuhr. Anschließend konnte der Lkw-Fahrer sein Fahrzeug auf dem Standstreifen zum Stehen bringen. Erst hier bemerkte er, dass ein Van in das Heck seines Sattelaufliegers gekracht war und sich dort verkeilt hatte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Unterfahrschutz am Lkw abgerissen, der VW-Bus schob sich bis zur Achse unter den Laster und wurde mitgezogen. Der Fahrer des Lastwagens blieb unversehrt, der Fahrer und die fünf weiteren Insassen des Vans wurden trotz der Heftigkeit des Aufpralls nur leicht verletzt. Sie wurden vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Schaden beträgt schätzungsweise 60 000 Euro. Der rechte Fahrstreifen war bis gegen 5 Uhr gesperrt. Warum der VW-Bus in den Lastwagen gekracht ist, ist noch unklar. lp


Anzeige