Zwischen Neckar und Alb

Kleiner Mann auf großer Tour

Weilheim. Einen gehörigen Schrecken hat ein zweijähriges Kleinkind seinen Eltern in Weilheim am Mittwochmittag zugefügt, als es plötzlich verschwunden war. Gegen 12 Uhr bemerkte eine Frau beim Vorbeifahren einen kleinen Jungen, der alleine ohne Jacke und Schuhe auf dem Gehweg gegenüber einer Tankstelle unterwegs war. Sie sammelte den Jungen ein und brachte ihn zur Polizei. Dort „weigerte“ sich der Junge, den Beamten seine Personalien zu geben. Er erklärte lediglich, dass seine Eltern „Mama und Papa“ heißen würden. Zwischenzeitlich ging ein Notruf bei der Reutlinger Polizeileitzentrale ein, von seinen Eltern, die ihren Sohn verzweifelt suchten. Der Junge wollte offenbar zusammen mit seinem Vater den Bruder aus dem Kindergarten abholen. Da der Vater aber aus Sicht des Sohnes zu lange brauchte, um sich anzuziehen, machte sich der Sprössling allein auf den Weg.


Anzeige