Zwischen Neckar und Alb

Kommunaler Verein für den Klimaschutz

Politik Die Vertreter von 26 Gemeinden im Landkreis Esslingen haben am Montag für die Gründung die Hand gehoben.

26 Kommunen im Kreis beteiligen sich an einem Klimaschutzverein. Foto: Markus Brändli
26 Kommunen im Kreis beteiligen sich an einem Klimaschutzverein. Foto: Markus Brändli

Kreis. Im Landratsamt Esslingen ist am Montag der „Kommunale Klimaschutzverein Landkreis Esslingen“ gegründet worden. Mit dem Zusammenschluss von 26 Kommunen ist ein wichtiger Schritt zum Start der Klimaschutzagentur gemacht worden, heißt es in einer Pressemitteilung des Landratsamtes. Der Klimaschutzverein wird Gesellschafter der Agentur.

Hintergrund für die Vereinsgründung ist die Neuausrichtung der Energieagentur im Landkreis Esslingen hin zur Klimaschutz- agentur des Landkreises als eines der Leuchtturmprojekte aus dem Integrierten Klimaschutzkonzept. Der Klimaschutzverein wird neben den Großen Kreisstädten und dem Landkreis Esslingen einer von acht Gesellschaftern der Klimaschutzagentur (Klischa) werden.

„Der Klimaschutzverein ist die Stimme der kleineren Kommunen in der Klimaschutzagentur“, sagte Landrat Heinz Eininger bei der Gründungsversammlung. Die Mitgliedschaft im Verein sei ein Zeichen dafür, dass der Klimaschutz den Kommunen ein wichtiges Anliegen sei. Dieses werde man nun gemeinschaftlich weiterbetreiben.

Zum Vorstand des Vereins wurden der Wendlinger Bürgermeis- ter Steffen Weigel und Thomas Matrohs, Bürgermeister in Deizisau, gewählt. Beide sprachen ebenfalls die zentrale Bedeutung des Klimaschutzes an und die Rolle der Kommunen bei der Verwirklichung der gebotenen Schritte vor Ort. Sie betonten, dass sie sich als Sprachrohr für die kleineren Kommunen in der Klimaschutzagentur stark machen möchten.

Der letzte Schritt der gesellschaftsrechtlichen Weiterentwicklung der Energieagentur hin zur Klimaschutzagentur wird im Rahmen einer Gesellschafterversammlung noch vor der Sommerpause stattfinden. Im Anschluss daran wird die Klimaschutzagentur ihre Arbeit aufnehmen und Privatpersonen, Kommunen sowie viele weitere Akteure umfassend auf dem Gebiet des Klimaschutzes beratend zur Seite stehen und unterstützen. Sitz der Klimaschutzagentur wie auch des Klimaschutzvereins wird die Stadt Esslingen sein. Dafür sind bereits Räumlichkeiten im klimaneutralen Stadtquartier Neue Weststadt Esslingen gefunden worden. pm

Anzeige