Zwischen Neckar und Alb

Kunstwerke wurden zerstört

Vandalismus In Esslingen wurde in die Ausstellung „Good! Space“ eingebrochen. Die Polizei Esslingen sucht nach Zeugen.

Ein Werk des niederländischen Künstlers Rob Voerman wurde beschädigt.Foto: Gaby Weiß
Ein Werk des niederländischen Künstlers Rob Voerman wurde beschädigt.Foto: Gaby Weiß

Esslingen. Das Kunstwerk, das am Eingang zur Ausstellung zerschmettert auf dem Boden liegt, ist keineswegs Teil einer Installation des niederländischen Künstlers Rob Voerman, sondern Zeuge eines Einbruchs, der erheblichen Schaden verursacht hat: In den frühen Morgenstunden des Samstags sind bislang unbekannte Täter über ein gewaltsam geöffnetes Fenster in eine Halle des ehemaligen Eisenbahnausbesserungswerkes (EAW) in der Rennstraße eingestiegen. In den Hallen, in denen bis zum 1. September ein Teil der Ausstellung „Good! Space“ der städtischen Galerie Villa Merkel zu sehen ist, wurden mutwillig diverse Kunstobjekte beschädigt. Außerdem wurden eine Vielzahl von Glasflaschen zerschlagen.

Eine von den Einbrechern vorgefundene Geldkassette, in der sich jedoch kein Bargeld befand, wurde aufgebrochen. Die Höhe des Sachschadens konnte die Polizei noch nicht beziffern, die Galerie-Leitung war für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

Vermutlich die gleichen Täter entwendeten aus einem in unmittelbarer Nähe abgestellten Lastwagen eine Tasche und entfernten einen dort angebrachten Feuerlöscher, der unweit des Tatorts später wiedergefunden wurde. Gegen 5.30 Uhr waren in diesem Bereich von einem Zeugen fünf Jugendliche gesehen worden, die möglicherweise für die Taten infrage kommen. Eine nähere Beschreibung dieser jungen Leute liegt nicht vor. Die Polizei sucht unter Telefon 07 11/3 99 0330 nach Zeugen. Gaby Weiß

Anzeige