Zwischen Neckar und Alb

Laster musste stehen bleiben

Plochingen. Einen verkehrsunsicheren Lkw hat die Polizei am Montag aus dem Verkehr gezogen. Der Zwölf-Tonner fiel einer Streife gegen 16.10 Uhr auf der B 313 wegen seiner deutlichen Schieflage auf.

In der Plochinger Filsallee wurde der Lkw kontrolliert: Die Ladung war unzureichend gesichert und es bestanden noch andere Mängel. Ein Sachverständiger bestätigte eine Überladung um knapp 24 Prozent. Wegen gravierender Mängel, unter anderem an der Bremsanlage und Lenkung, wurde der Lkw als verkehrsunsicher eingestuft. Die Polizei ermittelt gegen den 45-jährigen Fahrer und das Transportunternehmen aus dem Kreis Ludwigsburg. lp


Anzeige