Zwischen Neckar und Alb

Letzte Runde im Naturtheater

Grötzingen. „Eine opulente Lebensgeschichte mit ungeheurer Sogkraft und Dichte“, schrieb eine Kritikerin nach der Premiere von „Die Päpstin“. Auch die Besucher waren begeistert von der Geschichte des armen Mädchens, das es in einer Männerwelt bis auf den Papstthron schaffte. Wer diese hochgelobte Aufführung noch nicht gesehen hat, muss sich beeilen. Am heutigen Samstag besteht die letzte Möglichkeit für einen Besuch im Grötzinger Naturtheater. Am Sonntag, 21. August, um 15  Uhr bevölkert auch „Der Herr der Diebe“ und seine Mitstreiter das letzte Mal die Naturbühne am Grötzinger Galgenberg. Für alle Kinder und jung gebliebenen Erwachsenen, die die aufgeweckte Kindergruppe im verwinkelten Venedig und das wundersame Karussell mit seiner Zauberkraft noch sehen möchten, die letzte Gelegenheit.

Karten gibt es unter www.naturtheater-groetzingen.de, unter der Telefonnumer 0 71 27/5 03 80, und an der Kasse vor den Vorstellungen. pm


Anzeige