Zwischen Neckar und Alb

Lkw kracht in Baustelle der Schnellbahnstrecke

A8 lkw rast in s21 Baustelle in Baugrube, Vollsperrung a8,  Fotograf: 7aktuell.de/ Adomat
Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat

Kurz vor 1 Uhr am Mittwochmorgen hat ein Lkw die Abgrenzung der ICE-Baustelle auf der A8 kurz vor dem Rasthof Denkendorf in Richtung München durchbrochen. Er stürzte in eine Baugrube. Hier verkeilte sich der Lkw zwischen einer Stützmauer und dem Bauschacht. Die Feuerwehren aus Neuhausen und Ostfildern waren vor Ort. Der Fahrer war im Führerhaus eingeklemmt. Zunächst wurde der Lkw stabilisiert und gesichert. Im Anschluss nahm die Höhenrettungsgruppe der Feuerwehr Neuhausen - abgeseilt von einer Drehleiter - Kontakt mit dem 40-Jährigen auf. Mit einem Abschleppfahrzeug und zwei Kränen wurde der 40-Tonner angehoben und nach hinten gezogen. Danach konnten die Einsatzkräfte mit der Rettung des Lkw-Fahrers beginnen. Der schwer verletzte Mann wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr war mit 16 Fahrzeugen und 66 Kräften vor Ort. Ebenfalls im Einsatz waren der Rettungsdienst und die Autobahnmeisterei. Die Fahrbahnen in Richtung München mussten über Stunden gesperrt werden. Seit Mittwochmittag, 15.30 Uhr, sind zwei Fahrstreifen der A 8 in Richtung München von der Anschlussstelle Esslingen bis zur Anschlussstelle Wendlingen wieder freigegeben. Der rechte Fahrstreifen bleibt aus Sicherheitsgründen bis auf Weiteres auf einer Länge von 200 Metern im Bereich der Baustelle gesperrt.pm/Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat

Anzeige