Zwischen Neckar und Alb

Mann mit Pistole überfällt Autofahrer

Auf der Fahrt von Nürtingen nach Dettingen an der Erms ist am Montagabend ein 46-jähriger italienischer Staatsangehöriger überfallen worden. Ihm wurde sein Auto geraubt.

Kappishäusern. Nach den bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizeidirektion Esslingen war der 46-Jähige mit einem Mietfahrzeug Peugeot 308 gegen 21.30 Uhr auf der K 6712 von Nürtingen in Richtung Dettingen unterwegs. Kurz nach dem Ortsausgang von Kappishäusern wurde er von einer am Straßenrand stehenden Frau zum Anhalten aufgefordert. Als er anhielt, öffnete eine männliche Person die Fahrertüre und bedrohte ihn mit einer Pistole. Im Anschluss wurde er aus dem Fahrzeug gezogen und der Täter setzte sich ans Steuer. Die Frau nahm auf dem Beifahrersitz Platz. Zwei weitere Männer kamen mit schwarzen Taschen hinzu und stiegen im Fond des Wagens ein. Danach fuhren sie in Richtung Dettingen weg. Der Geschädigte ging zu Fuß zu einem Bekannten und dann gemeinsam gegen 23.20 Uhr zum Polizeirevier Nürtingen und erstatteten eine Anzeige. Bei dem gesuchten Pkw handelt es sich um einen neuwertigen Peugeot 308 SW, Farbe silber im Wert von rund 20 000 Euro. Am Pkw waren die amtlichen Kennzeichen RT-BE 2227 angebracht.

Anzeige

Alle vier Personen sollen von nordafrikanischem Aussehen gewesen sein. Die Anhalterin war etwa 25 Jahre alt, 1,70 Meter groß und schlank. Sie hatte dunkle Haare die zu einem Dutt zusammen gebunden waren. Der Mann mit derPistole war zwischen 30 und 40 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, hatte eine Glatze und trug eine dunkle Trainingsjacke mit hellen Streifen an den Ärmeln. Eine Beschreibung der beiden anderen Personen liegt nicht vor.

Die Kriminalpolizei hat im Zusammenhang mit dem Überfall folgende Fragen: Wem sind vor oder während der Tat im Bereich von Kappishäusern nordafrikanisch aussehende Personen, möglicherweise mit schwarzen Taschen, aufgefallen und wer kann Angaben zum Aufenthalt oder Verbleib des gestohlenen Peugeot machen? Hinweise nehmen die Kriminalpolizei Esslingen, Telefon 07 11/39 90-330, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. lp