Zwischen Neckar und Alb

Martina Geist stellt in der Kreuzkirche aus

Nürtingen. In der Frühjahrsausstellung im Dachgeschoss der Nürtinger Kreuzkirche zeigt das Kulturamt Arbeiten von Martina Geist. Am Sonntag, 6. März, um 11  Uhr wird die Ausstellung von Bürgermeisterin Claudia Grau eröffnet. Dr. Katrin Burtschell, Leiterin der Freien Kunstakademie Nürtingen, führt in die Arbeiten ein.

Anzeige

Martina Geist, 1961 in Stuttgart geboren, studierte von 1981 bis 1989 an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart. Durch ein Stipendium besuchte sie die Hochschule für angewandte Kunst in Wien. Weitere Stipendien sowie einige Preise und Arbeitsaufenthalte an verschiedenen Orten folgten. Im Dachgeschoss der Kreuzkirche präsentiert Martina Geist Holzschnitte und Holztafeln unterschiedlichen Formates, dazu Objekte und Fotografien. Die abstrahierten, flächig dargestellten Motive werden von ihr zu ästhetischen, spannungsreichen Kompositionen arrangiert, und je nach Bildaufbau sind immer wieder Variationen der Wahrnehmung zu beobachten.

Die Ausstellung ist bis 3. April täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Am Freitag, 11. März, findet um 17 Uhr ein Künstlergespräch innerhalb der Ausstellung statt. pm