Zwischen Neckar und Alb

Medius-Kliniken bekommen zwei neue Chefärzte

Personalie Bei den Medius-Kliniken in Nürtingern und Ruit verabschieden sich zwei Chefärzte in den Ruhestand

Symbolfoto: pr

Kreis. Die langjährigen Chefärzte Dr. Stefan Zeisberger und Professor Gerhard Hehl verabschieden sich in den Ruhestand. Zeisberger, Chefarzt der Klinik für Wirbelsäulenchirurgie der Medius-Klinik Nürtingen wird aus Altersgründen Ende September, Hehl, Chefarzt der Klinik für Unfall- und Orthopädische Chirurgie der Medius-Klinik Ostfildern-Ruit, Ende Oktober in den Ruhestand wechseln.

Um die Stabilität und Weiterentwicklung der medizinischen Versorgung sicherzustellen, bestellte der Aufsichtsrat der Kliniken Dr. Thomas Kaminski zum neuen Chefarzt der Klinik für Wirbelsäulenchirurgie in Nürtingen und Dr. Micha Hoyer zum Chefarzt der Klinik für Unfall- und Orthopädische Chirurgie in Ostfildern-Ruit.

Mit Dr. Kaminski gewinnen die Medius-Kliniken einen Chefarzt, der über eine hohe fachliche Expertise hinsichtlich der Wirbelsäulenchirurgie und der Neurochirurgie verfügt und der somit das behandlungsspektrum der Klinik erweitert. Aktuell ist Kaminski leitender Oberarzt und stellvertretender Chefarzt der Klinik für Neurochirurgie und Wirbelsäulenchirurgie am Helios Vogtland-Klinikum in Plauen.

Dr. Hoyer ist Spezialist im Bereich der Orthopädie- und Unfallchirurgie. Insbesondere zeichnet er sich durch sein Expertenwissen in der Fuß- und Sprunggelenkschirurgie aus. Dieses spezielle Fachwissen trägt zu einer attraktiven Erweiterung des Leistungsangebotes bei. Aktuell ist Hoyer Chefarzt und Leiter des Zentrums für orthopädische Chirurgie und Unfallchirurgie in der Orthopädischen Klinik Paulinenhilfe im Diakonie-Klinikum Stuttgart. pm

Anzeige