Zwischen Neckar und Alb

Mehr Durchblick für Radler

Verkehr Der Landkreis weist Pendlern und Touristen mit 7000 neuen Schildern den Weg. Die geplante Schnelltrasse am Neckar stößt auf Widerstand. Von Bernd Köble

Gut zu wissen, wo‘s lang geht: Radler im Kreis Esslingen sind jetzt besser informiert.Foto: Jean-Luc Jacques
Gut zu wissen, wo‘s lang geht: Radler im Kreis Esslingen sind jetzt besser informiert. Foto: Jean-Luc Jacques

Der Radverkehr hat Rückenwind. Als umweltfreundliche und stressfreie Alternative zum Auto, aber auch als gesunde Freizeitbetätigung. Im Coronajahr 2020 hat der Freizeit-Radverkehr im Land sprunghaft zugenommen. Wenn im Sommer Gastronomie und Hotellerie wie erwartet wieder Gäste empfangen, will man entlang Neckar und Alb gewappnet sein. Rund 1200 Kilometer Radwege hat der Landkreis seit Februar vergangenen Jahres neu ausgeschildert. Pünktlich zum Start in die Freiluftsaison ist nun alles fertig. Knapp 7000 neue ...

sWergeiwe zienge rsRttiand,eou ow es gelhntag ndu negosr für ine ,eztN asd alel 44 udn Gnndmieee im Kesir reainnmdtei rvdebein.t

1'reSc ltgcSyfetrne(o,-laertne t'ok uter, {d"h"'t:iw e0i,:t3""gh0h 05,2 im"des:ionn" [,030[ ]2,]05 ib:lme"o" a};'sf) neAl dre anulnPg nud heRuawtnlo eeblgitit rawen neebn tLartdsanam dnu uenmmonK hauc eVneier eiw erd lAmnegilee ehtesDcu FualrrC-hadb (A)CDF udn der eVucskhlbrer hDdtlusncae C).V(D nA red nIadnutshlagtn dun seesbgrneurV des seeNtz annk ichs znneciiwsh gedsrlialn dejer nee,eiblitg rde edi gWee unt.zt nA demje lradShcestim tfeind scih ein lrkbeufAe tmi eimen Cd,Q-oRe der isch pre rotpnhmeSa ennascn fuA imedes geW nnka nam eeineg dliBre hdolae,chn dnu chiseeebnrb ored ktderi sna trsnaamadtL tletiwernie.e

Ziwe rerhEmse ben navor omenkm erilwde ide äPlne nneie lhecnsRweglad onv ihaRnechecb teanlng onv silF und rackeN sbi in eid .Lepudstadhttnasa Eni rvo malel von Bndpurernselfe sheireebstheneg tPrekoj red Lragensgudnerei, ads rmeh eord neweigr pellaral urz eunvrefal o.lls mI 2320 tis erd aaurttBs gl.eptna Das veri teMre etebri n,dlasthAabp das Radelrn neei ndu cgshölimt rueiegfnzeukrs tFahr sl,ol tgsro alrgenisld rüf DteitrieS. jzett mov gznutdeäisn in gttSttuar tgeltsvleroe Voeraustsgrsz in nde in cPelngonih nud iseEslnng ufa W.erisntadd nI egilnPochn diuhrdeshcectn rde leeSwhlcgn mdcSemnlwah esd Nkaserc ufa dme hilmaneeeg edr Lsdsae.cuhaartneng eiD dtatS lnegEnssi trwetit nde lnitofkK in anZmmagsnhue tim irnhe ginneee enien sckdsraapahfnLt am dfNruroe sed cre.aNks noV trdo mkmto desbahl der lolcvhAirtae,vtsrgna eid aRderl epr tSge breü dei uz udn afu enbetsndhee aewnRgde ibs ahnc iDuiezas eeizurlete.niwt

Asu hSict sde ine ,Umegw tenur dem ide red eraTss ldenie ercSpehrRP- mohasT ntGrheadr live dGle ni niee zu seietnive,rn ide aernhhc hitnc mneaogemnn .drwi hsenuc rmmie edn bttoen erd a.rlePn mZlau vno icgPheonln rtsiebe izew urugeeaekqnrnNc eosvgnrhee n.sid npsnoetktKu: nurd 14 oneiMlnil .uoEr iDe ksmteGeatosn ürf ads 60 iMlinenol uorE erute oesaepjkvrrtkRrehd itm tladrroMhekaelc oepmltkt asd d.naL rTzto laler tehg amn im avnod aus, sasd edi onrguVnpal noch mi gncoaseshesbl dwneer .knan hcanaD ngige es na neien esnetr kektnroen lwfrntPa.neu

Orientierung, die Geld kostet

Die neue Beschilderung der Radwege im Landkreis Esslingen kostet voraussichtlich rund 415 000 Euro. Mehr als zwei Drittel der Gesamtkosten tragen dabei Land und Bund über verschiedene Förderprogramme. Unterm Strich übrig bleiben etwa 127 000 Euro, die der Landkreis Esslingen aus der eigenen Kasse bezahlen muss. bk