Zwischen Neckar und Alb

Mehrweg statt Einweg

Umwelt Die Kreis-Grünen wollen Mehrwegbecher in die Kommunen bringen.

Mit Einwegbechern soll bald Schluss sein - zumindest wenn es nach der Grünen-Kreistagsfraktion geht. Symbolbild

Esslingen. Jede Stunde werden in Deutschland 320 000 „Coffee-to-go-Einwegbecher“ weggeworfen und tragen zum Müllberg bei. Angesichts dieser Entwicklung fördern immer mehr Städte die Nutzung von Mehrwegbechern. Die Kreistagsfraktion der Grünen will diesen Trend auch im Landkreis Esslingen unterstützen. Die Fraktion hat einen Antrag eingebracht, der vorsieht, dass der Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) die hiesigen Kommunen bei der Einführung eines Mehrwegsystems unterstützt. „Der bevölkerungsreiche Landkreis Esslingen kann auch hier eine Vorreiterrolle spielen“, ist Fraktionsvorsitzende Marianne Erdrich-Sommer überzeugt. pm


Anzeige