Zwischen Neckar und Alb

„Mein Sommer mit Mucks“

„Mein Sommer mit Mucks“ ist eine außergewöhnliche Freundschaftsgeschichte für Leser ab elf Jahren. In diesem verrückten Sommer lernt die eigenbrötlerische Zonja im Schwimmbad Mucks kennen. Er sieht aus wie ein Außerirdischer, und sie rettet ihm ein bisschen das Leben. Zonja besitzt eine unbezwingbare Neugier, weshalb die meisten in ihrer Klasse sie für eine Spinnerin halten. Zonja mit Z liebt es, im Schwimmbad Leute zu beobachten und Statistiken aufzustellen, und so fischt sie an diesem Tag einen Jungen – grüne Badehose, dünn wie eine junge Birke, abstehende Ohren – aus dem Wasser, weil der nicht schwimmen kann. Sie spielen Scrabble, beobachten den Sternenhimmel und essen viele Pfannkuchen – eigentlich ist Mucks der erste Mensch seit Jahren, der ihr Freund werden könnte. Doch irgendwas stimmt nicht mit ihm, und es dauert diesen einen Sommer, bis sie weiß, warum er im Regen tanzt und was es mit den blauen Flecken und dem Pfefferspray auf sich hat.pb


Anzeige