Zwischen Neckar und Alb

Mit bunten Wiesen die biologische Vielfalt stärken

Biologische Vielfalt
FFH-Mähwiesen zeichnen sich auch durch Blütenvielfalt aus. Foto: pr

Kreis. Der Landkreis Esslingen nimmt erneut am Sonderprogramm zur Stärkung der biologischen Vielfalt teil. Dabei geht es um die Verbesserung von „FFH-Mähwiesen“. Das sind Lebensräume, die sich durch eine besonders hohe Vielfalt an Pflanzen- und Tierarten auszeichnen. Durch das Spenderflächenprojekt des Regierungspräsidiums Stuttgart konnte die untere Naturschutzbehörde in diesem Jahr die Hauwiesen bei Musberg der Stadt Leinfelden-Echterdingen in den Fokus nehmen, die über einen langen Zeitraum extensiv bewirtschaftet wurden. Nun haben Experten kräuterreiche Spenderflächen im benachbarten Natur-schutzgebiet „Eichberg“ gefunden. Die Spenderflächen werden für die „Mahdgutübertragung“ gebraucht, mit der Pflanzengesellschaften auf dem Grünland angesiedelt werden können. Das Projekt ist auf Langfristigkeit angelegt. Bis sich die artenreichen Grünflächen entwickeln, kann es ein paar Jahre dauern, aber die Keimzellen sind gelegt. Die Teilnahme der Landwirte an dem Projekt ist freiwillig, mit ihrem Engagement leisten sie einen wichtigen Beitrag für den Erhalt der Grünlandpflanzen und gegen das Insektensterben. pm


Anzeige