Zwischen Neckar und Alb

„Mitmachen Ehrensache“ verteilt Erlös

Aktion des Kreisjugendrings bringt 4 000 Euro für soziale Projekte

Bei „Mitmachen Ehrensache“ arbeiten junge Leute einen Tag lang für soziale Projekte, indem sie den Lohn für ihre Arbeit spenden. Um von den erwirtschafteten 4 000 Euro zu profitieren, können soziale Projekte sich beim Kreisjugendring bewerben.

Kreis Esslingen. Im Dezember hieß es für rund 150 Schüler aus dem Landkreis Esslingen: Mitmachen Ehrensache! Seit 2004 organisiert der Kreisjugendring Esslingen (KJR) zum Internationalen Tag des Ehrenamts diese Aktion. Junge Leute jobben bei Firmen, in Verwaltungen und bei Privatleuten, sortieren Akten, verpacken Geschenke, dekorieren Seniorenheime, schrauben, putzen, kochen, servieren und verkaufen. Der Lohn wird nicht in die eigene Tasche gesteckt, sondern auf ein Sonderkonto überwiesen.

Anzeige

Ganze 4 000 Euro sind so zusammengekommen. Alle Jobber waren mit Feuereifer und großer Begeisterung bei der Sache, konnten sie doch über die gute Tat hinaus in eine große Vielfalt von Berufsfeldern „reinschnuppern“. Dabei kann manchmal sogar ein Praktikumsplatz oder ein Ferienjob ergattert werden.

Wie bisher sollen von dem Erlös soziale Projekte im Bereich der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen gefördert werden. Die Projekte können lang- oder kurzfristig angelegt sein und von Vereinen, Organisationen, Initiativen oder Schulen durchgeführt werden. Grundsätzlich sollen die Gelder im Kreis Esslingen eingesetzt werden, weil sich von Anfang an alle Beteiligten einig waren, dass auch in unmittelbarer Nähe wichtige Projekte zu kurz kommen.

Die Entscheidung über die Verteilung des Erlöses treffen nach einer Vorprüfung des Aktionsbüros ausschließlich die Botschafter – die Schüler, die die Aktion in den Schulen beworben haben. „Es hat sich in der Vergangenheit gezeigt, wie verantwortungsvoll diese jungen Leute über die Verteilung des von ihnen und ihren Mitschülern erarbeiteten Geldes entscheiden. Dadurch, dass wir keine Festlegung für die Verwendung des Erlöses treffen, haben auch mal unbekannte, aber interessante und wichtige kleine und große Projekte eine Chance“, betont KJR-Geschäftsführer Ralph Rieck.

Soziale Projekte können sich bewerben, indem sie sich auf ein bis zwei DIN A 4-Seiten kurz vorstellen. Bewerbungsschluss ist Freitag, 8. April. Eine Benachrichtigung über die Entscheidung der „Botschafter-Jury“ erfolgt bis Ende April. Die Scheckübergabe schließt die Aktion dann Mitte Mai ab. Bewerbungen sind zu richten an den Kreisjugendring Esslingen, „Mitmachen Ehrensache“, Bahnhofstraße 19, 73240 Wendlingen oder per E-Mail: esslingen@mitmachen-ehrensache.de. Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 0 70 24/4 66 0-16.pm