Zwischen Neckar und Alb

Mutmaßlicher Messerstecher ist jetzt in Haft

Blaulicht Die Polizei hat den 18-jährigen Hauptverdächtigen in Nürtingen festgenommen.

Nach der Tat am Samstag, wurden einige Straßen in Nürtingen abgesperrt. Foto: sdmg/Kohls
Nach der Tat am Samstag, wurden einige Straßen in Nürtingen abgesperrt. Foto: sdmg/Kohls

Nürtingen. Nach dem versuchten Tötungsdelikt am Wochenende in der Nürtinger Innenstadt (der Teckbote berichtete) befindet sich mittlerweile ein 18-jähriger Tatverdächtiger in Untersuchungshaft. Wie die Polizei mitteilte, wurde der junge Mann am Mittwoch vorläufig festgenommen.

Der polizeibekannte 18-Jährige, der die deutsche und die türkische Staatsangehörigkeit besitzt, wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart am Mittwochnachmittag beim Amtsgericht Stuttgart dem Haftrichter vorgeführt. Er erließ Haftbefehl gegen den jungen Mann. Die 16-köpfige Ermittlungsgruppe der Kriminalpolizei Esslingen arbeitet weiter an der Identifizierung aller an der Tat beteiligten Personen. Am Samstag waren um kurz nach 22 Uhr mehrere Personen in der Frickenhäuser Straße in Nürtingen in einen Streit geraten, der sich zu einer Schlägerei ausweitete, in deren Verlauf auch ein Messer zum Einsatz gekommen war. Ein 19-Jähriger hatte sich bei der Auseinandersetzung schwere Stich- und Schnittverletzungen zugezogen, ein 22 Jahre alter Mann hatte leichte Verletzungen erlitten. Bei der Fahndung wurde ein 20-jähriger Tatverdächtiger vorläufig festgenommen. Er befindet sich aber seit Montag wieder auf freiem Fuß. lp


Anzeige