Zwischen Neckar und Alb

Nach dem Flammeninferno brodelt die Gerüchteküche

Aufarbeitung Zum Großbrand bei Bosch in Wernau gibt es kritische Stimmen aus der Bevölkerung.

Ein Großbrand hielt Wernau vor zwei Wochen auf Trab.
Ein Großbrand hielt Wernau vor zwei Wochen auf Trab. Archivfoto: SDMD/Sven Kohls

Wernau. Ähnlich schnell wie in der Nacht zum 17. März die Flammen auf dem Areal der Firma Bosch Thermotechnik schossen danach die Gerüchte in die Höhe. Kritisiert wurde die Löschwasserversorgung, dass sich giftige Dämpfe ausgebreitet hätten und dass auch ein Labortrakt gebrannt habe.

Anwohner erklärten unabhängig voneinander, dass es immer wieder zu Explosionen gekommen sei. Ihre Vermutung: In der abgebrannten Halle hätten sich nicht nur Materialien für ...

e,nfbdneu desonrn auhc slnechl nSnsuzbe.at ienE haibrcNan sau dre bleautg gsaor uz nisew,s rodt iehtnn ovr lalme cdeSafhftos eltggare

h smaoT ,Peiezasul iteeLr erd noknikUeenua,rthetnsnmiomm e,bttno wir leernegl cntih rE eitredmnte alisl,erngd im mgnUaf atsew dereans tregbann hta, asl a,sd asw wir von inBegn na nnbkate gngebee aDss ebaroL asismv nbfofeetr wsngeee nrwäe, hsnco heldsab chitn ein,s lwie die icehreeB rgohcFsnu ebtseir deeiwr tuetnzg rdnaeBrhd lrnitsoelekia eid Etrrtliem in edr ela.lH etsaw ranedes sal ein sthcriheecn feektD dsa rFeeu t,ah its raebkdn nie zhPscro.leieeirp ensnoEliopx siene usa dne sidcretnenehluthisc tnchi Eeni Gharfe edi ebah udfagnru red geArunnbeprs ctinh denstbDsa.e nsa neei aenlg inchleStalguuch vmo Nrekca zmu egelgt ru,edw eirf feanelbls Zreiefwl ufa end ln.aP eWhlsba ssteetdtsan incth ied etiezw elugRtningi zafetpnga dweron es,i wttetrnaoeb rimnA E:lbl its cihitr,g sdas neei hscole bdeurVning rellestbhra negwsee bera nhcit ihafcne afu umeZd ucah eisedr und rovne icthn nI edr eis pro unMiet neie Lnigestu nov tiernL agrfgte negw.ees

msgaeeeWrnsn rde Tat renaw ied aegmnessrWen gshct:gnaii lnlieA eid ndieeb eahnb neie tiunnitsMeelung nov 0040 i.tnLer nrwea im Eta,nszi nvo nedne amehnc rga ithnc ,uwnsets ssda es edi gats Ebll. teUnr olallVst n,stda bneen dre ieutLng zum krecNa auhc edr gneeei onv hsBco emeohhncrti.Tk Frü ads sAelroh-caB eirtstxei ein in med nbnee dun etsslyArmma hacu ella onberrlltasev seeni leeegrtg dsin. eDi Pilzeoi se - dnaSt etjtz - kneie ewerenstnnnne nI erein rtcNaahnhectbgu tah scih huac red erWrnaeu chestSlu ein dBli vnado ahe,ctgm eslla fenaebaugl

e Di sde dchnaasecShs ethömc irermerhseFcnp seuPialez cnho nchit .ennnne ieD entrse gninge von emnhrere eoMnliiln Eruo uas, saw aslPzieeu muindezts chitn mreeettd.in In ihscediMattlnef zgeogne rduwe rhcdu nde fFugnkulne adisnlrgel uach ide kiarcLgnue eletrhci otuAs in red dnu enetwrie ge.nUbugm gtue abrNchan denewr riw darüf eontbt dre mnhF.eerrpicesr itM ginneei nfrBeenetfo ehset nam cnhos ni onka,Ktt .er sraAden