Zwischen Neckar und Alb

Nachtschwärmer auf der Partymeile

Musik Bands und DJs sorgen heute bei der Esslinger Kult-Kneipennacht in vielen Lokalen für den richtigen Sound.

Kult-Kneipennacht: Musik hautnah erlebenFoto: Robin Rudel
Kult-Kneipennacht: Musik hautnah erlebenFoto: Robin Rudel

Esslingen. Wer gerne Musik genießen und seine Liebe zu heißen Rhythmen mit anderen teilen möchte, ist heute in der Esslinger Innenstadt an der richtigen Adresse. In vielen Lokalen, Cafés und Clubs geht es an diesem Abend rund - Bands und DJs unterschiedlichster Couleur machen die City zu einer Partymeile und lassen es zu später Stunde krachen. Möglich macht es die Kult-Kneipennacht, die bereits zum zehnten Mal in Esslingen stattfindet. Und wie immer werden zahlreiche Nachtschwärmer den ganzen Abend lang von Lokal zu Lokal ziehen und überall dort verweilen, wo sie sich musikalisch zu Hause fühlen. Wer in der Kult-Kneipennacht unterwegs ist, hat auch diesmal die Qual der Wahl, denn das musikalische Spektrum ist denkbar breit gefächert und reicht von Pop und Rock über Country, Blues und Rockabilly bis hin zu Latin und Salsa. Erlaubt ist, was dem Publikum gefällt. Jeder Kneipennacht-Besucher stellt sich seinen ganz persönlichen Fahrplan zusammen - ein Eintrittsarmband öffnet wie immer die Türen zu den beteiligten Lokalitäten. Los geht’s um 21 Uhr - bis zum Finale zu später Stunde in der Diskothek One im Dick-Areal darf dann gefeiert werden.

Für viele Musik-Fans aus Esslingen und weit darüber hinaus ist die Kult-Kneipennacht zum Klassiker geworden. Entsprechend heiß begehrt sind die Eintrittsarmbänder, die sich viele Kenner bereits im Vorverkauf sichern - an den Abendkassen gibt es Armbänder nur noch, solange der Vorrat reicht. Manche der Bands, die am Samstagabend für den guten Ton sorgen, sind mittlerweile feste Größen im Programm, andere gilt es während der Kneipennacht erst noch zu entdecken. Eine kleine Programmänderung gibt es in letzter Minute noch zu vermelden: Die Gruppe Rocktrix, die eigentlich im Programm vermerkt war, musste krankheitshalber absagen - an ihrer Stelle spielt nun Cat Down The River in der Gaststätte „Bei Post“.Alexander Maier


Anzeige