Zwischen Neckar und Alb

Neue Stipendiaten stellen aus

Kunst Der Landkreis ­fördert junge Künstler, indem er ihnen Ateliers zur Verfügung stellt. Vier stellen nun zusammen aus.

Plochingen. Vier vielversprechende junge Künstler, die durch ein Atelierstipendium des Landkreises Esslingen gefördert werden, haben seit ein paar Monaten ihre Ateliers im Kulturpark Dettinger auf dem Gelände der ehemaligen Steingießerei in Plochingen bezogen. Jetzt stellen sie sich mit ersten Werken in einer Antrittsausstellung der Öffentlichkeit vor,

Elsa Farbos mit skulpturalen und dreidimensionalen Arbeiten, Valentin Leuschel mit Videokunst, der Bildhauer Shinroku Shimokawa und Ines Skirde, die sich dem intermedialen Gestalten verschrieben hat.

Die Atelierstipendiaten können für drei Jahre kostenfrei in den Ateliers im Kulturpark Dettinger arbeiten. Das Atelierstipendium ist Teil der Kulturförderung des Landkreises. Junge Künstler aus dem Bereich der Bildenden Kunst, die eine Beziehung zum Landkreis Esslingen haben, erhalten hier einen Raum, um ihre eigene künstlerische Arbeit weiterzuentwickeln.

Zur Eröffnung der Ausstellung am heutigen Freitag um 19.30 Uhr sind alle Interessierten eingeladen in die Steingießerei im Kulturpark Dettinger, Esslinger Straße 56 in Plochingen. Nikolai B. Forstbauer, Titelautor der Stuttgarter Nachrichten und Kunstexperte, wird in die Ausstellung einführen.

Die Ausstellung ist an den Samstagen 1. und 8. April von 15 bis 18 Uhr, am Sonntag, 2. April, von 13 bis 18 Uhr im Rahmen des Plochinger Frühlings geöffnet. Am Sonntag, 2. April, haben zudem die Stipendiaten und alle Künstler im Park ihre Ateliers von 13 bis 18 Uhr für interessante Einblicke in zeitgenössisches Kunstschaffen geöffnet.pm

Anzeige