Zwischen Neckar und Alb

Nicht außerirdisch, sondern unterirdisch

Was nach Ufo-Spuren aussieht, ist schlichtweg das Werk rücksichtsloser Autofahrer. Foto: pr
Was nach Ufo-Spuren aussieht, ist schlichtweg das Werk rücksichtsloser Autofahrer. Foto: pr
Verwüstung Der Nürtinger Jäger, der vergangene Woche auf seinem Hochsitz am „Unteren Forst“ nach Wildschweinen Ausschau hielt, traute seinen Augen nicht. Auf einem nahe gelegenen Acker drehte in der Dämmerung ein SUV - umgangssprachlich ...

uhac nnneatg - enies nRndeu auf dme Sncetshmehac. reD rhFrea emtcha chsi sffthheiolnicc eriilkeen eGndaken sasd es schi iher mu ien ndhtael dun dre aLridwnt rtseeib im btHers afu mseeni eAckr nWizee tat.he rDe mnfeoirtire dei eetfrbeofnn dnu edi rsattneeett eiizhnnwsc e.eAnzig eiD neebifdn shci red ltpteeeanWd bmei bGewgeebeiter strFo. iBe ideres lehandt es hics eiedlr hcnit um nneei nlEiezlalf. Acuh diaeLnwrt uaf der machne redgea in smedei dei rua,hngrfE dass hsic geujn etfrhaoruA itm afu und tmi rhiem r-ertdbnAeVraii lqduerefeni isnWee dun haf.rne uaf sdeien kceÄrn teebirs reazt e,hacnsw achmt scih iosffleihtcnch naedmni hics rde bnfoeefter dwtiarLn. eleesnniA pr