Zwischen Neckar und Alb

Nils Schmid bekommt wichtiges Amt

SPD Der Nürtinger Bundestagsabgeordnete ist nun außenpolitischer Sprecher der Partei.

Nils Schmid (SPD)
Nils Schmid (SPD) Foto: pr

Nürtingen. Die SPD-Bundestagsfraktion hat den Nürtinger SPD-Abgeordneten Dr. Nils Schmid als ihren außenpolitischen Sprecher bestimmt. Damit ist er schon in seiner ersten Amtsperiode im deutschen Parlament zu einem wichtigen Vertreter sozialdemokratischer Außenpolitik avanciert.

„Das ist eine ehrenvolle Aufgabe, auf die ich mich sehr freue“, so Nils Schmid. „Deutschland steht in der Welt für Dialog, Verlässlichkeit und internationale Zusammenarbeit. Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass das so bleibt. Mir ist dabei besonders wichtig, dass Deutschland nie dem nationalen Alleingang verfällt, sondern sich noch stärker um die europäische Kooperation und eine verbindlichere außenpolitische Abstimmung in der EU bemüht“, so Schmid. Im Koalitionsvertrag seien mehr Gelder für humanitäre Hilfe, zivile Krisenprävention und Entwicklungszusammenarbeit vereinbart. Noch in diesem Jahr solle die Rüstungsexportrichtlinie geschärft und Kleinwaffen künftig grundsätzlich nicht mehr in Drittländer exportiert werden.

„Das ist nicht nur für die SPD im Kreis Esslingen ein großer Gewinn“, betont Michael Beck, SPD-Kreisvorsitzender und Mitglied im SPD-Landesvorstand, „sondern natürlich auch für die Wählerinnen und Wähler ein schönes Zeichen, dass unsere Heimat auch künftig prominent in Berlin abgebildet ist.“

Der bisherige außenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Niels Annen, wurde von Außenminister Heiko Maas als neuer Staatsminister im Auswärtigen Amt vereidigt.pm/Foto: pr

Anzeige