Zwischen Neckar und Alb

Nils Schmid bleibt Kandidat der SPD

Bundestagswahl Der außenpolitische Sprecher seiner Fraktion geht mit 82,5 Prozent der abgegebenen Stimmen aus der Nominierungsversammlung hervor. Von Rudi Fritz

Nils Schmid (rechts im Bild, mit dem Kreisvorsitzenden Michael Beck) geht für die SPD ins Rennen um das Direktmandat bei der Bun
Nils Schmid (rechts im Bild, mit dem Kreisvorsitzenden Michael Beck) geht für die SPD ins Rennen um das Direktmandat bei der Bundestagswahl. Foto: Rudi Fritz

Der Bundestagsabgeordnete Nils Schmid vertritt die SPD im Wahlkreis Nürtingen auch wieder bei der Bundestagswahl am 26. September 2021. Bei der Nominierungsveranstaltung in Neckartailfingen stimmten 82,5 Prozent der 40 Stimmberechtigten für den als einzigen Kandidaten nominierten 47-jährigen promovierten Juristen.

Der SPD-Kreisvorsitzende Michael Beck begrüßte in der Neckartailfinger Festhalle 50 Besucher. „Wir können die Wahl nicht digital durchführen, deshalb ...

umss eid ieheugt kc,Be erd vno red gunsmVrmael eimtsniimg zum Vgmmtnreerusiseall durwe, dissee frneefT in teneZi der

e Dr rvnrdseaoKist ulshgc slNi hdmciS sal nadniktedeBgsnsuadat .vor suA erd egnamrsuVml namek einke reeinewt älrce.gsoVh In snerei eellerdoVutsrngs Nisl chdimS ien esdkpKioloa der ntuaeklel otlPk.ii aehbn in rEopau sriebte elevi esnriK radcctghm,uhe ahnbe es bare onhc hntci ecgfthafs, igihctr itm erd klteeluna menePadi etgsa chdiSm. rE tebol conhden edi ehingersbi der .eeBngugeudsrirn inEdeesnhsetc ne,ldnHa iew ied gnglrVäenreu erd uetbrKaizr und hmeielslwearrdnic liafnizneel für dei cWtirfatsh, dzau dsas nsacDdelthu rhsibe avertil gtu cudhr ide esKir gomeenmk oltlesn dei ierKs raeb huac zaud tneu,nz um nereus ioiilplzaoktS ndu hctWtasfri utg ied nfZutku tesag islN mSdi.ch rE erftdore laiseoz nud lwitscirhhcteaf nratVorutgenw mit pntZi.rpsefsekveutuk eDr geW rzu in erd euisduoAitrnt und rezheggiei uteKlzshazelcmii seeni edi kmnreezdtooialSa iitcehgw seciilothp e .iersKZalel Bnskneietn zu auoErp

aNc h nieme nkerzu Srtuifzeg rhucd eid reitAb der ealtkueln ngSuReeiD/--rnnoUsiPg klbeict chiSmd umz lAuhsssbc faus eoialaettirnnn hocltsieip rktP.eta r„uN meeimsagn tim nersneu esohuciränpe enPrnrat sdni wri hcabr der rde otgnSsPanBDirduftk-esa neie eaznL eni krsseta bga se biem Takunsogeunrdpgsnt irKrtase realWt Bruea sua ddtFitaeslr bnkeaetd sich ebi sNli Schmid ied erßog ebi eesdirnv alonekl onrPtj.eek nnka iedne taiddarnuK nru hmeact scih aueBr üfr lisN dSchmi atr,ks edr 7102 ovm adtLnga ni dne gsBatnude thseewcgel ar.w Heutlm mantraHn uas ierf esnei nGsenoes zuda a,uf edrwie emrh lsa ied ertPai erd feihnneac Lteue nrvseedatn uz e:wdner eiwder dei eaHtim rde teeRnrn ndu reiAtbhrnmee re.

isN l micShd ktenedba hcis edi nieE enkniEtnrs enrise esnter evri erJha ni rieBnl sit c,himdS dass er als agnesrtnrgeaLdtadebo chno icnewehlts in smneei shekalWri eabh iesn

ei D hlaW sde auPBnDks-eadstaSndtgiend edn kiWeshrla fdna in ergmehei imbsgAntum ttas.t Alel 40 bngebeagene mmteSni ewarn 33 tntmmeis tmi aj niee SictKrd-iduanhma,d ssehc mit nnei udn se bag enie .emhgttmSaninult neemh dei Wahl na nud refue mhci uaf den nsiameeemgn aahfmklWp tim nkedbate ichs lNsi Scidmh mzu luhssbcsA rde ennmukfrneioonzesiNgr bie ensnie eirstnos.ePgnea