Zwischen Neckar und Alb

Nürtingen feiert ein Fest für die Sinne

Kultur Eigentlich aus der Corona-Not geboren, wird die in den vergangenen Jahren erfolgreiche Kulturbühne fortgesetzt.

Die Kulturbühne war während der Pandemiezeit ein Renner. Deshalb wird sie dieses Jahr fortgesetzt. Foto: pr

Nürtingen. Es war eine von vielen kreativen Ideen, um die Kultur in Zeiten der Corona-Pandemie sicht- und hörbar zu machen: die Nürtinger Kulturbühne. Was als Idee aus der Not geboren wurde, entwickelte sich zum Renner. In den vergangenen beiden Jahren waren die meisten Veranstaltungen ausverkauft. So wundert es nicht, dass in den letzten Wochen nahezu täglich Anfragen bei der Verwaltung der Stadthalle K3N eingingen, welche Events in diesem Jahr geplant sind und wann der Kartenvorverkauf startet. Oberbürgermeister Dr. Johannes Fridrich kann die Neugier nun stillen: „Da aller guten Dinge drei sind, haben wir ein buntes Programm auf die Beine gestellt.“

Von Mitte Mai bis Ende Juni sind Konzerte, ein Musikkabarett, Open Air-Kino und einiges mehr geboten. Auf die Ohren gibt es gleich zu Beginn: Den Startschuss der diesjährigen Kulturbühne gibt die Musiknacht light, die am Freitag und Samstag, 13. und 14. Mai, jeweils fünf Bands auf fünf Bühnen präsentiert – darunter Musiknacht-Dauerbrenner wie „The Bang Bags“, „H-Rocks“ oder „Rasgarasga“. Im Open Air-Kino flimmert neben Kinohits wie das mit fünf „Oscars“ ausgezeichnete Sportlerdrama „King Richard“ oder dem „Harry Potter“-Ableger „Phantastische Tierwelten: Dumbledores Geheimnisse“ zum zweiten Mal auch ein „Tatort“ über die Leinwand.

Gin-Tasting als Gaumenkitzler

Um den Gaumen zu kitzeln, steht erstmals ein Gin-Tasting auf dem Programm. Auf der Kulturbühne widmet sich der Sommelier Jim Benafra mit seinen Gästen am Samstag, 18. Juni, der geschmacklichen Vielfalt, die aus der Liaison der Wacholderbeere mit verschiedenen Gewürzen hervorgeht. Und da neben der Kulinarik auch der akustische Genuss nicht zu kurz kommen soll, werden die Gin-Getränke musikalisch von Melodien der Akustik-Gitarren-Band „Andiemo“ untermalt. Wer lieber Spaß am Rätselraten hat, kommt am Sonntag, 19. Juni, beim ersten Pubquiz auf seine Kosten. Die Gäste an den einzelnen Tischen bilden Teams, die im Verlauf des Abends knifflige Fragen beantworten und damit Preise gewinnen können. Damit die grauen Zellen genügend Energie für die korrekte Beantwortung der Fragen liefern, steht ein Food Truck bereit, um das Publikum zu versorgen.

Den Abschluss bildet der erste Nürtinger Nachhaltigkeitstag am Samstag, 25. Juni, mit der Überreichung der Urkunde an Nürtingen als Fairtrade-Stadt, einer Podiumsdiskussion und Aktionen

Viele Termine können kostenfrei besucht werden. Für einzelne Veranstaltungen sind Tickets ab sofort im Stadtbüro der Nürtinger Zeitung erhältlich unter der Nummer 0 70 22/9 46 41 50. pm

Anzeige