Zwischen Neckar und Alb

Person wird von der Tälesbahn erfasst

Unfall Bei Neuffen kam es zu einem schweren Zugunglück. Polizei geht von Suizid aus.

Die Einsatzkräfte konnten nur noch den Tod des Verunglückten feststellen. Foto: SDMG
Die Einsatzkräfte konnten nur noch den Tod des Verunglückten feststellen. Foto: SDMG

Neuffen. Am Dienstagabend ist es auf der Bahnstrecke der Tälesbahn bei Neuffen zu einem Unfall gekommen - ein Regionalzug erfasste am Bahnübergang „Alter Galgen“ eine Person.

Ein Radfahrer hatte den Unfall an dem unbeschrankten Bahn­übergang beobachtet und die Rettungskräfte alarmiert. Rund 50 Einsatzkräfte kamen zum Unfallort. Den Feuerwehrleuten gelang es, die Person ein Stück weit zu befreien, jedoch kam jede Hilfe zu spät. „Der Rettungsdienst konnte leider nur noch den Tod des Mannes feststellen“, berichtet Neuffens Feuerwehrkommandant Frank Höfle.

Die Rettungskräfte kümmerten sich anschließend um den Zugführer sowie die rund 25 Fahrgäste. Sie wurden bei der Schnellbremsung des Zuges nicht verletzt und mit einem Bus zum Bahnhof gebracht. Der Lokführer stand unter Schock.

Die Beamten gehen derzeit von einem Suizid des Mannes aus. Im Verlauf des Mittwochs kam es im Landkreis Esslingen zu einem weiteren Bahnunfall: In Reichenbach an der Fils wurde ebenfalls eine Person von einem Zug erfasst und tödlich verletzt.swp

Anzeige